Schnittwunden, Platzwunden, Bisswunden: Wann muss mein Kind damit zum Arzt?

Das hängt davon ab, wie groß die Wunde ist und ob sie sich rasch von allein wieder verschließt. Schnittwunden, die tiefer als 0,5 cm und länger als 1 cm sind, müssen innerhalb von 6 Stunden ärztlich versorgt (geklebt oder genäht) werden, sofern die Blutung nicht zum Stillstand kommt. Das gilt ebenso für große Platzwunden.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Ohne ärztliche Versorgung besteht sonst immer die Gefahr von Wundinfektionen oder kosmetischen Problemen durch Narbenbildung, weil die Wundränder auseinanderklaffen.

Außerdem wichtig: Tetanusschutz beachten! Ist Ihr Kind nicht gegen Tetanus geimpft, sollten Sie das rasch nachholen, denn gerade bei solchen Wunden oder auch Tierbissen besteht eine gewisse Gefahr für den Wundstarrkrampf.

Müssen Platz- bzw. Bisswunden an Lippe oder Zunge bei Kindern genäht werden?

In den meisten Fällen kommen blutende Platzwunden bzw. selbst beigebrachte Bissverletzungen an Lippe und Zunge bei Kindern von alleine zum Stillstand und verheilen nach etwa fünf Tagen auch ohne Naht oder desinfizierende Behandlung.

Autor:

Anzeigen