Welche Nebenwirkungen kann Mirfulan-Salbe verursachen?

Mirfulan®-Salbe ist insgesamt sehr gut verträglich. Nebenwirkungen treten nur selten auf. In Einzelfällen kann es zu Unverträglichkeitsreaktionen auf einen der Wirkstoffe (Zinkoxid, Harnstoff, Hamamelis) kommen. Eine solche Überempfindlichkeit äußert sich meist in Form geröteter, juckender Haut an der Auftragsstelle, selten auch in ausgeprägteren allergischen Hauterscheinungen. Wenn Sie eine solche Überempfindlichkeit aber zuvor noch niemals festgestellt haben, ist damit kaum zu rechnen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Wenn die behandelte Hautpartie stark entzündet ist, kann es mitunter nach dem Auftragen der Salbe zu leichtem Brennen kommen. Das ist zwar selten der Fall, aber wenn Ihr Kind über solche Beschwerden klagt, sollten Sie das auch nicht vorschnell abtun.

Mirfulan®-Salbe ist bei Hautirritationen aller Art geeignet. Bei Kindern vor allem bei der Windeldermatitis, also dem wunden Po, und bei Neurodermitis.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen