Was ist das West-Syndrom?

Das West-Syndrom ist eine seltene Epilepsie-Form. Sie ist benannt nach dem englischen Arzt William James West, der sie erstmals beschrieb, nachdem sein Sohn daran erkrankt war.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Die Erkrankung wird auch Epilepsie mit BNS-Krämpfen genannt. BNS steht dabei als Abkürzung für Blitz-Nick-Salaam-Krämpfe. Die Erkrankung beginnt typischerweise im ersten Lebensjahr. Es kommt zu plötzlich auftretenden Krämpfen mit heftigen Muskelzuckungen, Nickbewegungen des Kopfes sowie Beugungen des Rumpfes und der Extremitäten.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Epilepsie finden Sie auf Navigator-Medizin.de/Epilepsie

Anzeigen