Wie wird eine Rektiole richtig angewendet?

Wenn Ihr Kind zu Fieberkrämpfen neigt, hat Ihnen der Kinderarzt möglicherweise als Notfallmedikament eine Rektiole verschrieben, um die Anfallsdauer abkürzen zu können. Eine Rektiole ist eine Art Klistier, die zumeist Diazepam in flüssiger Form enthält.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Zur richtigen Anwendung gehen Sie – soweit mit dem Arzt nichts anderes besprochen wurde – folgendermaßen vor:

  • Geben Sie die Rektiole Ihrem Kind, wenn der Fieberkrampf nicht innerhalb von etwa 3 Minuten aufhört.
  • Die richtige Dosierung nennt Ihnen der Arzt.
  • Entfernen Sie zunächst das „Hütchen“ (Verschluss) der Rektiole.
  • Führen Sie den „Stiel“ der Rektiole (ähnlich wie bei einem Fieberthermometer) unbedingt vollständig in den Darm ein.
  • Entleeren Sie die Rektiole anschließend durch sorgfältiges Pressen auf die Tube.
  • Ziehen Sie die Rektiole nach dem vollständigen Entleeren wieder aus dem Darm heraus. Halten Sie dabei Daumen und Zeigefinger weiterhin zusammengedrückt, damit keine Flüssigkeit zurück in die Rektiole gesaugt wird.
  • Pressen Sie gleichzeitig mit der anderen Hand die Pobacken Ihres Kindes fest zusammen, damit der flüssige Inhalt der Rektiole nicht wieder herausfließt.
  • Wenn der Fieberkrampf nach Gabe der Rektiole nicht innerhalb von 5 Minuten aufhört, rufen Sie den Notarzt!
Anzeigen