Muss ein Nabelbruch beim Neugeborenen operiert werden?

Nein, für gewöhnlich ist ein vorgewölbter Nabel (samt Darminhalt) nach der Geburt kein Grund zur Besorgnis oder zum Handeln. Das noch schwache Gewebe im Bereich der ehemaligen Nabelschnur nimmt normalerweise bereits während der ersten drei Lebensjahre deutlich an Stärke zu, indem die Bauchmuskeln von beiden Seiten bis zur Mitte hin wachsen. Die stärker werdende Bauchmuskulatur zieht den hervorstehenden Bauchnabel also später automatisch ein.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Trotzdem sollten Sie den Nabelbruch immer dem Kinderarzt zeigen (wenn er ihn nicht eh schon gesehen hat). Nur zur Sicherheit, normalerweise besteht wirklich kein Grund zur Besorgnis. Sollte im Alter von fünf Jahren allerdings immer noch ein über 1,5 cm großer Bruch bestehen, ist eine Operation in Erwägung zu ziehen.

Nabelbrüche können übrigens auch noch im Jugend- oder Erwachsenenalter auftreten. Dann müssen sie aber meistens operiert werden.

Autoren: &

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).