Wie werden Windpocken übertragen?

Die Übertragung des extrem ansteckenden Varizella-Zoster-Virus, das die Windpocken hervorruft, erfolgt in der Regel durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion. Das heißt auf deutsch, man muss gar nicht unbedingt mit der infizierten Person direkt in Kontakt kommen (obwohl das natürlich auch funktioniert). Räumliche Nähe genügt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Ein Hauptansteckungsreservoir bilden die flüssigkeitsgefüllten Pocken. Nach deren Platzen können die Viruspartikel mit dem Luftstrom („mit dem Wind“) einige Meter weit „fliegen“. Aber auch das Einatmen der Ausatmungsluft eines Viren-Trägers ist ein häufiger Übertragungsweg. Der Aufenthalt mit einer infizierten Person im gleichen Zimmer reicht deshalb in den meisten Fällen für eine Ansteckung aus.

Auch die Übertragung von einer Etage eines Hauses zur anderen durch ein gekipptes Fenster ist schon beschrieben worden. Aus Virensicht sind aber Küssen oder sonstige direkte Berührungen der einfachere Weg.

Autor:

Anzeigen