Mumps: Symptome & Diagnostik

Woran ist Mumps typischerweise zu erkennen?

Beim typischen Krankheitsbild von Mumps tritt eine schmerzhafte Schwellung der entzündeten Ohrspeicheldrüse (lat. Parotis) auf, der diese Kinderkrankheit ihren medizinischen Namen verdankt: Parotitis epidemica („-itis“ steht im Medizinerlatein für Entzündung).

Weiterlesen: Woran ist Mumps typischerweise zu erkennen?

   

Wie verläuft die Mumps-Erkrankung?

Nicht selten, in 20-40% der Fälle, wird eine Mumps-Erkrankung mangels Symptomen gar nicht bemerkt. Falls doch, stehen Fieber und die ein- oder beidseitige Schwellung der Ohrspeicheldrüse im Vordergrund.

Weiterlesen: Wie verläuft die Mumps-Erkrankung?

   

Stimmt es, dass es bei Mumps auch zu Bauchschmerzen kommen kann?

Ja. Die Mumpsviren befallen bevorzugt Drüsengewebe. Nicht selten entzündet sich dabei auch die Bauchspeicheldrüse (Pankreas). Diese begleitende, meist milde verlaufende sogenannte Mumps-Pankreatitis macht sich durch Bauchschmerzen und Übelkeit bemerkbar.

Weiterlesen: Stimmt es, dass es bei Mumps auch zu Bauchschmerzen kommen kann?

   
Anzeigen