Mumps: Grundlagen und Übertragung

Was ist Mumps?

Mumps ist eine der immer noch weltweit verbreiteten Kinderkrankheiten, die bei uns dank umfangreicher Impftätigkeit nur noch wenige Kinder erleiden. Dort, wo Impflücken bestehen, sind stattdessen jetzt desöfteren auch nicht immune Erwachsene bedroht.

Weiterlesen: Was ist Mumps?

   

Wodurch wird Mumps verursacht?

Der Verursacher von Mumps ist ein RNA-Virus, das wie das Masern-Virus zur Familie der Paramyxoviridae gehört. Diesen zungenbrecherischen Begriff müssen Sie sich aber nicht merken, das ist eher für Mikrobiologen wichtig.

Weiterlesen: Wodurch wird Mumps verursacht?

   

Wie wird Mumps übertragen?

Da wie bei Masern und Röteln der Mensch der einzige Wirt der Mumpsviren ist, kommt auch nur er als Ansteckungsquelle in Frage. Entweder durch

Weiterlesen: Wie wird Mumps übertragen?

   

Wann besteht bei Mumps Ansteckungsgefahr?

Die Ansteckungsgefahr bei Mumps besteht knapp eine Woche vor bis anderthalb Wochen nach dem Krankheitsausbruch. Dieser geht typischerweise mit einer Schwellung der Ohrspeicheldrüse(n) einher.

Weiterlesen: Wann besteht bei Mumps Ansteckungsgefahr?

   

Was ist der Ziegenpeter?

Ziegenpeter nennt der Volksmund die bekannte Kinderkrankheit Mumps. Eine weitere umgangssprachliche Bezeichnung lautet Tölpel, während die Fachterminologie von Rubula, Parotitis epidemica oder auch Salivitis epidemica spricht.

Weiterlesen: Was ist der Ziegenpeter?

   

Was ist ein Wochentölpel?

Neben anderen zutreffenden Erklärungen, die Ihnen jetzt einfallen mögen, handelt es sich um eine der recht abwechslungsreichen Bezeichnungen von Mumps. Weitere sind:

Weiterlesen: Was ist ein Wochentölpel?

   

Was ist eine Parotitis epidemica?

Parotitis epidemica ist die medizinische Bezeichnung für Mumps oder Ziegenpeter. Parotitis deshalb, weil typischerweise die Ohrspeicheldrüsen (= Parotis) betroffen sind. "epidemica" bedeutet infektiös.

Weiterlesen: Was ist eine Parotitis epidemica?

   

In welchem Land gibt es weder Mumps noch Röteln?

In Finnland. Offenbar macht das skandinavische Volk nicht nur im Bildungs-, sondern auch im Gesundheitsbereich einiges richtig.

Weiterlesen: In welchem Land gibt es weder Mumps noch Röteln?

   
Anzeigen