Wie bringt man einen EHEC-Keim um die Ecke?

Erhitzungsverfahren wie Kochen, Braten und Pasteurisieren töten die EHEC-Erreger zuverlässig ab. Voraussetzung ist, dass im Kern des Lebensmittels für mindestens zwei Minuten eine Temperatur von 70 °C erreicht wird.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Speisen, die ausreichend lange gekocht, gebraten, gegrillt oder gebacken wurden, sind demnach bedenkenlos verzehrbar.

Mit Tiefgefrieren sind die gefährlichen Keime dagegen nicht ohne Weiteres tot zu kriegen. Auch anderen Umwelteinflüssen gegenüber erweisen sich die EHEC-Bakterien als relativ unempfindlich, z.B. bei saurem Milieu, Kälte, Austrocknung oder hoher Salzkonzentration. Im Boden und im Wasser können die Erreger wochenlang überleben. Sie sind also unterm Strich sehr viel widerstandsfähiger als wir.

Autor:

Anzeigen