Was sind die wichtigsten Vorbeugemaßnahmen gegen EHEC?

Die Infektion erfolgt „von der Hand in den Mund“, also wenn Hände mit Ausscheidungsprodukten infizierter Tiere in Berührung kommen und danach zum Mund geführt werden (oder wenn infizierte Lebensmittel ungewaschen verspeist werden).

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

EHEC kann sich auch auf mit Fäkalien gedüngtem Gemüse oder Obst befinden.

Deshalb sind die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen gründliches Waschen von Gemüse und Obst vor dem Verzehr und natürlich gründliches Händewaschen. 30 Sekunden anhaltendes Waschen mit Seife reduziert die Ansteckungsgefahr erheblich.

Die Ansteckungsgefahr wird deutlich reduziert durch:

  • gründliches, 30 Sekunden anhaltendes Händewaschen mit Seife als wichtigste Einzelmaßnahme
  • gründliches Waschen von Gemüse und Obst vor dem Verzehr

Schützt Tiefgefrieren vor EHEC?

Nein, dagegen sind die EHEC-Bakterien relativ unempfindlich. Dafür mögen sie aber keine Hitze.

Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn sie die verdächtigen Lebensmittel auf mindestens 70 °C erhitzen – und das über mindestens 2 Minuten. Dass das nicht zwingend schmecken muss, ist eine andere Geschichte.

Gibt es eine Schutzimpfung gegen EHEC?

Nein, eine Impfung gegen die EHEC-Bakterien ist derzeit (noch) nicht verfügbar. Leider ist auch die sonst bei Bakterien häufig hilfreiche Therapie mit Antibiotika bei den EHEC-Erregern wirkungslos.

Autor:

Anzeigen