Was ist HUS?

HUS ist die medizinische Kurzform für das hämolytisch-urämische Syndrom, das vor allem bei kleinen Kindern (unter 5 Jahren) eine lebensbedrohliche Komplikation in Folge einer Infektion mit EHEC-Bakterien darstellt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Zusätzlich zum meist vorhandenen blutigen Durchfall kommt es zu Blutgerinnungsstörungen, Zerstörung der roten Blutkörperchen (Hämolyse) und zu akutem Nierenversagen. In vielen Fällen wird dann eine Dialyse erforderlich. Bei 5% der HUS-Fälle bleibt es bei einer dauerhaften Nierenschädigung, die letztlich nur durch eine Nierentransplantation geheilt werden kann.

Wie äußert sich ein hämolytisch urämisches Syndrom (HUS)?

Erstes Anzeichen dieser Komplikation kann blutiger Durchfall sein. Ansonsten ist das hämolytisch-urämische Syndrom gekennzeichnet durch:

  • Nierenversagen
  • Störung der Blutgerinnung
  • Zerstörung von roten Blutkörperchen


Autor:

Anzeigen