Welche Folgen kann eine Vorhautverengung haben?

In den meisten Fällen hat die Vorhautverengung (Phimose) keine negativen Folgen, nämlich dann, wenn es sich um die natürliche Form handelt, die sich (mit ihren Verklebungen) bis zur Pubertät im wahrsten Sinne des Wortes von selbst auflöst.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Abgesehen davon handelt es sich bei der Vorhautverengung allerdings um die häufigste Ursache für Vorhautentzündungen, da sie eine Infektion mit Bakterien begünstigt. Im akuten Stadium kommt es dann zur Eiteransammlung unter der geröteten und geschwollenen Vorhaut. Auch beim Wasserlassen kann es in einigen Fällen Probleme geben, wenn es zur Behinderung des Urinstrahls kommt.

Eine schwere Komplikation der Vorhautverengung ist die Paraphimose, bei der die (durch gewaltsame Manipulation oder Erektion) über die Eichel nach hinten gezogene Vorhaut dort festsitzt und die Blutzufuhr in die Penisspitze abschnürt.

Zusammenfassung der wichtigsten Komplikationen

  • chronische Entzündung von Eichel und/oder Vorhaut
  • behinderter Harnfluss führt zu wiederholten Harnwegsinfekten, ggf. sogar zum akuten Harnverhalt
  • erhöhtes Krebsrisiko durch chronische Entzündung
  • Paraphimose (Notfall!)

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen