Hydrozele

Was ist eine Hydrozele?

Als Hydrozele oder Wasserbruch wird eine ungewöhnlich große Flüssigkeitsmenge in den inneren Hodenhüllen bezeichnet. Sie ist meist angeboren und tritt vor allem bei Säuglingen und Kleinkindern auf, gehäuft bei Frühgeborenen.

Weiterlesen: Was ist eine Hydrozele?

   

Wie kommt es zu einem Wasserbruch (Hydrozele)?

Der Grund für den Wasserbruch (medizinisch: Hydrozele) ist ein mangelhafter Verschluss des Leistenkanals, der während der embryonalen Entwicklung durch eine sackartige Ausstülpung von Bauchfell und innerer Körperfaszie durch den inneren und äußeren Leistenring entsteht.

Weiterlesen: Wie kommt es zu einem Wasserbruch (Hydrozele)?

   

Wie lässt sich feststellen, ob es sich bei einer Hodenschwellung um einen Wasserbruch handelt?

Bei einer Hydrozele ist der Hodensack je nach Flüssigkeitsvolumen mehr oder weniger stark vergrößert. In 10% der Fälle sind beide Hoden betroffen. Bei geringem Ausmaß fühlt sich die bestehende Schwellung (durch Wasser im Hodensack) schlaff an, sonst typischerweise prall-elastisch. Etwa so wie eine Plastiktüte, die mit Wasser gefüllt ist, je nach Füllungszustand.

Weiterlesen: Wie lässt sich feststellen, ob es sich bei einer Hodenschwellung um einen Wasserbruch handelt?

   

Ist eine Hydrozele gefährlich?

Nein. Wenn es sich bei der Hodenschwellung Ihres Kindes tatsächlich um eine Hydrozele (Wasserbruch) handelt, ist normalerweise erstmal Entwarnung angesagt und Abwarten, ob sich das von selbst zurückbildet. Was es meist tut.

Weiterlesen: Ist eine Hydrozele gefährlich?

   

Wann und wie wird ein Wasserbruch im Hoden behandelt?

Ein kleiner sogenannter Wasserbruch (Hydrozele) ohne irgendwelche Beschwerden und weiteren Symptome erfordert im Grunde keine Therapie. Insbesondere bei Neugeborenen und Kleinkindern wartet man ab, ob sich der Wasserbruch von selbst zurückbildet. Was er oft tut.

Weiterlesen: Wann und wie wird ein Wasserbruch im Hoden behandelt?

   

Wie wird bei der Operation einer Hydrozele vorgegangen?

Bei der Behandlung des Wasserbruchs im Hoden wird ähnlich vorgegangen wie bei der operativen Versorgung eines Leistenbruchs (Hernitomie). Ziel ist es, die Flüssigkeitsansammlung zu entfernen und die Verbindung zwischen dem Bruchsack – in diesem Fall die inneren Hodenhüllen – und der Bauchhöhle zu unterbrechen.

Weiterlesen: Wie wird bei der Operation einer Hydrozele vorgegangen?

   

Wasserbruch (Hydrozele): Worauf muss man beim Wickeln des Babys achten?

Wenn Ihr Baby einen Wasserbruch im Hoden hat, sollten Sie beim Wickeln darauf achten, dass Sie die Genitalien nach oben in Richtung Nabel einpacken. Legen Sie dazu ein zusammengefaltetes Taschentuch als Stütze quer unter den Hodensack.

Weiterlesen: Wasserbruch (Hydrozele): Worauf muss man beim Wickeln des Babys achten?

   

Kann eine Hydrozele bei meinem Sohn zur Zeugungsunfähigkeit führen?

Von einer Hydrozele (ein sogenannter Wasserbruch im Hoden) geht normalerweise keine unmittelbare Gefahr für die spätere Fruchtbarkeit Ihres Kindes aus. Anders als etwa beim Hodenhochstand ist hier in der Regel keine Eile mit der operativen Behandlung geboten.

Weiterlesen: Kann eine Hydrozele bei meinem Sohn zur Zeugungsunfähigkeit führen?

   

Wie stellt der Arzt eine Hydrozele im Hoden fest?

Der Arzt diagnostiziert den Wasserbruch (Hydrozele) vor allem durch Befragung des Kindes bzw. seiner Eltern. Und durch Abtasten des Hodens mit den Fingern. Zur Abgrenzung des Befundes von anderen Erkrankungen (z.B. Leistenbruch, Krampfadern im Hoden) hilft die Durchleuchtung mit einer aufgesetzten Lichtquelle im abgedunkelten Raum, die den flüssigkeitsgefüllten Hodensack rötlich schimmern lässt.

Weiterlesen: Wie stellt der Arzt eine Hydrozele im Hoden fest?

   

Welche Komplikationen können bei einer Hydrozelen-Operation auftreten?

Prinzipiell handelt es sich bei der operativen Versorgung eines Wasserbruchs im Hoden um einen vergleichsweise kleinen Eingriff mit geringer Komlikationsrate. Dennoch bestehen natürlich die üblichen Operations- und Narkoserisiken.

Weiterlesen: Welche Komplikationen können bei einer Hydrozelen-Operation auftreten?

   

Was ist eine Funikulozele?

Bei der Funikulozele handelt es sich wie bei der Hydrozele um eine vermehrte Flüssigkeitsansammlung, allerdings in geringerem, etwa bohnen- bis olivgroßen Umfang. Und im Bereich der Leiste statt wie bei der Hydrozele im Hoden.

Weiterlesen: Was ist eine Funikulozele?

   

Was ist eine Nuck’sche Zyste?

Die Nuck'sche Zyste kommt bei Mädchen als umschriebene zystische Flüssigkeitsansammlung im Bereich des Ligamentum rotundum außerhalb des Leistenkanals vor.

Weiterlesen: Was ist eine Nuck’sche Zyste?

   
Anzeigen