Wie kommt es zu einer Hodentorsion?

Ursache für eine Hodentorsion kann eine gesteigerte Beweglichkeit im Hodensack sein, beispielsweise wenn das Bändchen fehlt, das zur Fixierung des Hodens in seiner Hülle dient. Oder wenn die Hodenhüllen im Fetal- oder Neugeborenenalter nicht wie vorgesehen miteinander verkleben.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Auch eine Hodenfehllage ist mit einem erhöhten Risiko für eine Torsion verbunden, möglicherweise gefördert durch zu starke Zugwirkungen, wie sie etwa bei einem Leistenhoden auftreten können. Ferner stellen ungewöhnlich lange Samenstränge einen gefährdenden Faktor dar.

Direkter Auslöser der Verdrehung können eine Muskelanspannung des Hodenhebers (Kremastermuskel), Manipulationen, Verletzungen oder auch eine falsche bzw. ruckartige Bewegung sein, z.B. beim Krabbeln, im unruhigen Schlaf, beim Sport oder auf dem Fahrradsattel.

Autor:

Anzeigen