Was ist eine Hoden-Nebenhoden-Dissoziation?

Die Hoden-Nebenhoden-Dissoziation ist ein möglicher Begleitbefund bei Hodenhochstand und beschreibt vereinfacht gesprochen eine Trennung dieser beiden Schwesterorgane. Sie ist umso stärker ausgeprägt, je weniger der Hoden bei seinem Abstieg vorangekommen ist.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Zur Erklärung: Der Nebenhoden entwickelt sich embryonal aus dem sogenannten Wolffschen Gang. Wenn diese räumliche Verbindung unterbrochen wird, entsteht eine Hoden-Nebenhoden-Dissoziation. Sie erhöht die Gefahr einer späteren Unfruchtbarkeit  durch den Hodenhochstand. Vermutlich vermindert diese anatomische Fehllage auch die Erfolgschancen einer Hormontherapie.

Autor:

Anzeigen