Muss ein Gleithoden behandelt werden?

Ja. Der Gleithoden ist eine Form des Hodenhochstands, die behandlungsbedürftig ist, da es sonst für die betreffende Keimdrüse auf Dauer zu warm wird.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Ein Gleithoden bedeutet, dass der Hoden irgendwo zwischen Leiste und Hodensack positioniert ist, also nicht in seinem zugedachten Zuhause, nämlich komplett im Hodensack. Der Arzt kann den Hoden meist ertasten und durch manuelles Ausstreifen leicht in die normale Lage bringen. Allerdings gleitet er danach sofort wieder zurück, daher der Name. Deshalb muss therapeutisch für sein dauerhaftes Verweilen in korrekter Lage gesorgt werden.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen