Was ist eine Orchidofunikulolyse?

Auf jeden Fall nicht ganz einfach auszusprechen. Abgesehen davon aber kein Grund, vor Ehrfurcht gegenüber dem medizinischen Fachjargon in den Boden zu versinken oder aus Verständnismangel geistig abzuschalten. Es handelt sich schlicht um das chirurgische Freilegen und Verschieblichmachen (Mobilisierung) von Hoden und Samenstrang im Rahmen der Behandlung eines Hodenhochstands.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Zumeist wird das Vorgehen kombiniert mit einer anschließenden Fixierung des Hodens am Hodensack (Orchidopexie).

Übrigens: Um sich das Wort gut merken zu können, brauchen Sie sich als medizinisch vorgebildeter Altphilologe nur die Herleitung des zusammengesetzten Begriffs vergegenwärtigen: griech. Orchis = Hoden, lat. Funiculus spermaticus = Samenstrang, griech. Lysis = (Los-) Lösung. Aber das nur am Rande.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen