Herzfehler bei Kindern

Wie hoch ist die Gefahr für einen angeborenen Herzfehler? Und wovon hängt das ab?

Vereinfacht gesagt, kommt in unseren Breitengraden rund jedes 100. Baby mit einem leichten und jedes 1000. Baby mit einem schweren Herzfehler zur Welt. Dabei gibt es seit Jahrzehnten praktisch keine Änderung, die Häufigkeit angeborener Herzfehler liegt konstant bei 0,7-0,8%.

Weiterlesen: Wie hoch ist die Gefahr für einen angeborenen Herzfehler? Und wovon hängt das ab?

   

Was sind typische Beschwerden bei einem Herzfehler?

Einen Herzfehler bei einem Kind kann letztlich nur eine kardiologische Untersuchung feststellen. Das Beschwerdebild hängt auch von der Art des vorliegenden Herzfehlers ab. Trotzdem gibt es einige typische Anzeichen, z.B.:

Weiterlesen: Was sind typische Beschwerden bei einem Herzfehler?

   

Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Kindes mit Herzfehler?

Natürlich hängt das sehr von der Art des Herzfehlers und vom individuellen Ausmaß ab. Aber Kinder mit angeborenem Herzfehler und ihre Eltern können heute Dank des medizinischen Fortschritts deutlich positiver in die Zukunft schauen als in früheren Jahren. Abhängig vom Grad der Missbildung ist es den Kindern in vielen Fällen möglich, ein ganz normales Leben zu führen.

Weiterlesen: Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Kindes mit Herzfehler?

   

Darf ein herzkrankes Kind Sport treiben?

Ja, ausreichende Bewegung ist nach aktuellem Kenntnisstand für die körperliche und seelische Entwicklung herzkranker Kinder sogar von großer Bedeutung. Denn häufig wirft ein Herzfehler die betroffenen Kinder in ihrer allgemeinen Entwicklung zurück. Das reicht von körperlichen Beeinträchtigungen wie einer zu schwach ausgeprägten Muskulatur bis zu erheblichen sozialen Problemen im Umgang mit anderen Kindern. Sportliche Aktivität ist hier ein gutes Mittel, den Rückstand aufzuholen – nur übertreiben darf man nicht.

Weiterlesen: Darf ein herzkrankes Kind Sport treiben?

   

Kann mein Kind trotz Herzfehler normal zur Schule gehen?

Ja. Zumindest in der Mehrzahl der Fälle. Da die die chirurgischen Korrekturen am Herzen heute in der Regel bereits im Säuglings- und Kleinkindalter stattfinden, ist es den meisten Kindern möglich, an allen Schulaktivitäten ganz normal teilzunehmen.

Weiterlesen: Kann mein Kind trotz Herzfehler normal zur Schule gehen?

   

Was ist bei einem Kind mit Herzfehler im Urlaub zu beachten?

Die meisten Kinder mit angeborenem Herzfehler dürfen ohne weiteres in den Urlaub fahren. Je nach Reiseziel sollten Sie für den Fall eines Infekts eine geeignete, vom Arzt verordnete Packung mit Antibiotika in Ihrer Reiseapotheke mitführen. Bei Kleinkindern und zyanotischen Kindern (bläuliche Haut und Lippen) ist außerdem der vermehrte Flüssigkeitsbedarf in warmen Ländern zu beachten.

Weiterlesen: Was ist bei einem Kind mit Herzfehler im Urlaub zu beachten?

   

Wie kann man sein Kind mit Herzfehler vor einer Endokarditis schützen?

Bei der Endokarditis handelt es sich um eine Entzündung der Innenwand des Herzens (Endokard). Eine solche Entzündung droht vor allem bei defekten oder angegriffenen Herzklappen, weil diese auch aus Endokard bestehen und Bakterien eine besonders gute Besiedlungsmöglichkeit bieten.

Weiterlesen: Wie kann man sein Kind mit Herzfehler vor einer Endokarditis schützen?

   

Wie beeinflussen die Jahreszeiten die körperliche Verfassung von Kindern mit Herzfehler?

Die jahreszeittypischen Einflüsse wirken sich bei Kindern mit angeborenem Herzfehler je nach Ausprägung und individueller Situation mitunter noch etwas stärker aus als bei ihren gesunden Mitmenschen. Denn sowohl Hitze als auch Kälte gehen natürlich auch mit einer Kreislaufbelastung für den Körper einher.

Weiterlesen: Wie beeinflussen die Jahreszeiten die körperliche Verfassung von Kindern mit Herzfehler?

   

Muss ein Kind mit angeborener Aortenstenose operiert werden?

Das hängt vom Schweregrad der Herzklappenverengung ab. Bei der Aortenstenose handelt es sich im Prinzip um eine Verengung der Hauptschlagader, und zwar direkt an der Austrittsstelle des Herzens. Dort, am Ausgang der linken Herzkammer, sorgt eine kleine Herzklappe dafür, dass beim Auspumpen des Herzens Blut in den Körper strömt, danach aber nicht wieder zurückströmt. Ist diese Herzklappe verengt, kann nicht mehr genügend Blut herausgepumpt werden und staut sich zurück.

Weiterlesen: Muss ein Kind mit angeborener Aortenstenose operiert werden?

   
Anzeigen