Infektion mit Würmern

Wie kann sich ein Wurmbefall bei Kindern äußern?

Das Beschwerdebild bei Wurmbefall kann sehr stark variieren. Ohne eine Stuhluntersuchung ist eine Diagnose fast nicht möglich. Zumindest, wenn nicht gerade die Würmer selbst oder wurmähnliche Gebilde im Stuhl Ihres Kindes auffallen.

Weiterlesen: Wie kann sich ein Wurmbefall bei Kindern äußern?

   

Nächtliches Jucken am Po: Können Würmer dahinter stecken?

Ja. Und zwar Madenwürmer. Gerade bei Kindern kommt dieser Parasit relativ häufig vor. Der Madenwurm ist zwar unterm Strich eher harmlos und bleibt oft sogar völlig unbemerkt. Er kann aber auch lästige Symptome verursachen.

Weiterlesen: Nächtliches Jucken am Po: Können Würmer dahinter stecken?

   

Wie kann man sich mit Madenwürmern anstecken?

Die Ansteckung erfolgt meist durch eine sogenannte Schmierinfektion. Damit ist ein direkter Kontakt zu den Erregern bzw. deren Eiern gemeint, z.B. auf der Toilette und dann über eine Hand-zu-Mund-Infektion. Aber auch durch Einatmen der zu Staub getrockneten Wurmeier und durch Verschlucken von eierhaltigem Schwimmbad- oder Badewasser ist eine Ansteckung möglich.

Weiterlesen: Wie kann man sich mit Madenwürmern anstecken?

   

Sind Madenwürmer gefährlich? Und was kann man gegen die Parasiten tun?

Eine echte Gefahr geht von diesen Parasiten nicht aus. Im Gegensatz zu den gefährlicheren Spul- und Bandwürmern werden nur selten Bauchschmerzen oder Nasenjucken mit ihnen in Verbindung gebracht. Die Madenwürmer sterben von selbst, wenn sie ihre Eier gelegt haben und so ihre weitere Verbreitung bzw. die Wiederansteckung des Wirtes sichergestellt ist.

Weiterlesen: Sind Madenwürmer gefährlich? Und was kann man gegen die Parasiten tun?

   
Anzeigen