Was sind gewöhnliche Warzen?

Als gewöhnliche oder vulgäre Warzen (Verrucae vulgares) werden die am weitesten verbreiteten Vertreter der als Warzen bekannten virusbedingten Hautwucherungen bezeichnet, die nahezu jeder irgendwann einmal im Leben bekommt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Sie sind hart, selten größer als 1 cm im Durchmesser, rund oder unregelmäßig geformt, gräulich, gelb oder braun gefärbt und weisen meistens eine rauhe bis zerklüftete Oberfläche auf.

Diese Warzen sind in der Regel an Stellen zu finden, die häufig Verletzungen ausgesetzt sind, etwa an Fingern und Handrücken, um die Nägel herum (periunguale Warzen), an den Knien, im Gesicht und an der Kopfhaut. Zwar können sie sich weiterverbreiten, entarten aber nie bösartig.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen