Warzen: Behandlung

Müssen Warzen behandelt werden?

Das hängt von der Warzensituation und von Ihrem Kind bzw. der betroffenen Person ab. Bei den meisten (gewöhnlichen) Warzen reicht oft konsequentes Zuwarten aus, denn irgendwann verschwinden sie von selbst wieder.

Weiterlesen: Müssen Warzen behandelt werden?

   

Wie werden Warzen behandelt?

Mit Kälte, Hitze oder einfach Geduld sind noch alle Warzen wieder verschwunden, heißt es. Wie bei manch anderer „Krankheit“ auch, gehört das Abwarten zu den am meisten empfohlenen Strategien im Umgang mit Warzen. Denn die überwiegende Mehrzahl der virusbedingten Hautwucherungen verschwindet nach einigen Wochen bis Monaten wieder von selbst.

Weiterlesen: Wie werden Warzen behandelt?

   

Welche natürlichen Maßnahmen helfen gegen Warzen?

Am besten ist es für Ihr Kind, wenn Warzen möglichst gar nicht entstehen. Dafür helfen allgemein alle Maßnahmen, die seine körperliche und seelische Gesundheit und Ausgeglichenheit fördern. Und im Besonderen solche, die das Immunsystem stärken, die Unversehrtheit der Haut und ihrer natürlichen Barrierefunktion unterstützen und die Durchblutung der Finger und Zehen verbessern.

Weiterlesen: Welche natürlichen Maßnahmen helfen gegen Warzen?

   

Was ist besser gegen Warzen – Arzneimittel oder Rausschneiden?

Das kommt darauf an, bei wem und wogegen. Erweisen sich die Warzen als resistent gegenüber den sanfteren Methoden mit Pflaster, Tinktur oder Salbe zum Auftragen, können sie auf chirurgischem Weg (z.B. mit dem sogenannten scharfen Löffel) sowie durch Anwendung von Kälte oder Farbstofflaser entfernt werden.

Weiterlesen: Was ist besser gegen Warzen – Arzneimittel oder Rausschneiden?

   

Wie wirken Warzenpflaster und Warzentinkturen?

Gegen gewöhnliche Warzen werden häufig Pflaster (z.B. Guttaplast®) und Tinkturen eingesetzt. Diese enthalten Salicylsäure oder Milchsäure, womit die Hornschicht und das angehäufte Zellmaterial weggeätzt werden sollen.

Weiterlesen: Wie wirken Warzenpflaster und Warzentinkturen?

   

Wie wird eine Dornwarze behandelt?

Dorn- bzw. Plantarwarzen sind ungünstig gelegen und erfahrungsgemäß schwer zu behandeln. Gängig ist die Aufweichung der verhornten Stelle mit Salizylsäure in Form von hochkonzentrierten Pflastern bzw. Lösungen.

Weiterlesen: Wie wird eine Dornwarze behandelt?

   

Stimmt es, dass ein Krebsmittel gegen Warzen hilft?

Ja, das kann man so sagen. Sogenannte Zytostatika sind Medikamente, die das Zellwachstum bremsen und deshalb vor allem im Kampf gegen Krebs zum Einsatz kommen (Zytostatika sind besser bekannt unter der etwas nichtssagenden Bezeichnung "Chemotherapie").

Weiterlesen: Stimmt es, dass ein Krebsmittel gegen Warzen hilft?

   

Bilden sich Warzen von selbst zurück?

Ja, sogar in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle. Der Fachliteratur zufolge bilden sich 60-70% aller Warzen innerhalb von 3 Monaten und 80% im Laufe von 3 Jahren von selbst zurück.

Weiterlesen: Bilden sich Warzen von selbst zurück?

   

Gibt es eine erfolgssichere Methode zur Behandlung von Warzen?

Nein. Ärzte können Herzen austauschen und Schwerstverletzte retten, aber gegen Warzen sind sie oft machtlos.

Weiterlesen: Gibt es eine erfolgssichere Methode zur Behandlung von Warzen?

   
Anzeigen