Was für Beschwerden macht eine Neurodermitis im Kleinkindesalter?

Während die Neurodermitis bei Babys eher die Kopfhaut und später Gesicht, Windelregion und Rückseiten der Arme und Beine betrifft, verändert sich das Erscheinungsbild ab dem zweiten Lebensjahr in der Regel. Nun treten die Ekzeme eher in den Gelenksregionen auf: vor allem in Arm- und Kniebeugen, aber auch an Hand- und Fußgelenken.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Auch der Hals ist häufiger betroffen, während Gesicht und Kopfhaut in diesem Alter meist Ekzem-frei bleiben.

Da die Ekzeme meist stark jucken und es schwierig ist, die kleinen Kinder immer vom Kratzen abzuhalten, wird mit der Zeit die Haut in den betroffenen Bereichen oft dicker und rauher.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Mehr zu Neurodermitis hier auf dem Portal, aber auch auf Navigator-Medizin.de/Neurodermitis

Anzeigen