Kopfläuse: Wann muss mein Kind zum Arzt?

Wenn Ihr Kind schon mindestens drei Jahre alt ist, keine aufgekratzte und entzündete Kopfhaut hat und es nicht vor Läusen wimmelt, können Sie die Läusebehandlung nach bewährtem Muster erst einmal selbst in die Hand nehmen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Nach Scheitern dieses Versuchs ist dann allerdings der Arztbesuch ebenso angezeigt wie bei den eingangs genannten Verhältnissen oder wenn Sie abgeklärt haben wollen, ob es sich überhaupt um Läuse oder einen anderen behandlungsbedürftigen Zustand handelt.

Außer Säuglingen und Kleinkindern wird auch Schwangeren und stillenden Müttern sowie Allergikern der Arztbesuch vor Durchführung einer (chemischen) Läusebehandlung empfohlen.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen