Wie wird die Krätze übertragen?

Grundsätzlich gibt es zwei Übertragungsarten der Krätze (Skabies): direkt durch engen körperlichen Kontakt (auch beim Geschlechtsverkehr) sowie indirekt durch gemeinsame Nutzung von Betten oder (seltener) persönlichen Gegenständen wie Kleidung, Kissen, Bett- und Leibwäsche, Kuscheltieren oder Blutdruckmanschetten.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Übertragung durch intensiven Hautkontakt

Zur Ansteckung mit der Krätze reicht theoretisch die Übertragung eines einzigen begatteten Milbenweibchens oder zweier Larven mit unterschiedlichem Geschlecht aus. Diese Stadien kommen aber bei immunkompetenten Menschen mit Milbenbefall, also solchen, deren Immunsystem gut funktioniert, nur in geringer Anzahl auf der Haut vor. Deshalb muss normalerweise schon ein länger dauernder und intensiver Körperkontakt bestehen, damit es zu einer Übertragung der Krätzemilben kommt.

Verschiedene wissenschaftliche Literaturangaben nennen 15-20 Minuten als erforderliche Zeitspanne. Bloßes Händeschütteln oder Berühren von Gegenständen reicht demnach in der Regel nicht aus, um sich mit der Krätze zu infizieren.

Risikofaktoren für die Übertragung sind:

  • hohe Anzahl von Milben
  • häufiger, lang andauernder Körperkontakt
  • Gemeinschaftseinrichtungen (Kindergarten, Schule, Heim etc.)
  • mangelnde Hygiene
  • schlechter Immunstatus

Anhang:

Die vielen Nachfragen von Ihrer Seite zeigen: Die Krätze ist für viele Menschen, die davon betroffen sind oder sich sorgen, dass sie es sein könnten, ein belastendes Thema – und sie ist wieder im Kommen.

Es lohnt sich, die verschiedenen Frage-Antwort-Beiträge zum Thema Krätze durchzulesen, die viele der Informationen enthalten, nach denen hier gefragt wurde. Das geht ja schnell … Wir fassen hier nochmal kurz die Übertragungsmöglichkeiten zusammen, die wir fast alle in der Beantwortung verschiedener Fragen schon erwähnt haben.

Die Milben mögen's kuschelig

Wichtig zu wissen: Die Übertragung erfolgt in der Regel durch direkten und längeren Haut-zu-Haut-Kontakt der Krätzemilben (Sarcoptes scabiei variatio hominis). Deshalb erfolgt eine Übertragung in den meisten Fällen zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Partnern oder auch zwischen pflegebedürftigen Personen und ihren Betreuern. Ausbrüche in Gemeinschaftseinrichtungen finden auch immer wieder statt.

Nur bei der schweren Form der Krätze (Scabies crustosa, disseminierte Skabies) können schon einzelne abgelöste Schuppen zur Ansteckung führen. Je länger die Krätzemilben von ihrem Wirt, dem Menschen, getrennt sind, desto geringer ist ihre Infektiosität. Bei dem hierzulande typischen Raumklima (21°C, 40-80% relative Luftfeuchtigkeit) bleiben sie nach wissenschaftlichen Erkenntnissen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht länger als 48 Stunden infektiös.

Von "Arbeit" bis "Wolldecken": Wie groß ist die Übertragungsgefahr?

Hier also nochmal zusammengefasst und in alphabetischer Reihenfolge die von unseren Lesern nachgefragten Übertragungswege und das jeweils anzunehmende Übertragungsrisiko:

  • Arbeit: Übertragungsrisiko normalerweise gering; in Gemeinschaftseinrichtungen (z.B. Kita, Schule, Alten- oder Pflegeheim) gilt aber bereits bei einem Krätzeverdacht ein Aufenthalts- und Arbeitsverbot für die betroffenen Personen (§ 34 Infektionsschutzgesetz)
  • Begrüßungsküsse: kein Übertragungsrisiko
  • Berühren von Gegenständen: Übertragung unwahrscheinlich
  • Bett: nicht im selben Bett mit einer an Krätze erkrankten Person schlafen
  • Bettwäsche: Übertragung möglich, aber selten
  • Blutdruckmanschette: Übertragung unwahrscheinlich
  • Couch, Überdecke: Übertragung eher unwahrscheinlich; dennoch lieber stark absaugen oder mehrere Tage nicht benutzen
  • Gästehandtuch: Übertragung eher unwahrscheinlich, dennoch lieber nach Gebrauch wechseln
  • Gegenstände bzw. gemeinsame Benutzung von Gegenständen (z.B. Bleistift, Heizdecke, Stuhl): Übertragung eher unwahrscheinlich, vor allem bei kurzzeitigem Kontakt; milbenfrei nach 7- bis 14-tägiger luftdichter Verpackung bei mindestens 21°C (oder nach 2 Stunden bei -25°C, handelsübliches Gefrierfach: meist nur -18°C)
  • Gemeinschaftseinrichtungen: Übertragungsrisiko hoch; Besuch für erkrankte Personen (auch bei Verdacht!) erst nach erster ordnungsgemäßer Behandlung (ggf. mit ärztlichem Attest) erlaubt
  • Händeschütteln: kein Übertragungsrisiko
  • Hausstaubmilben: keine Krätzegefahr (andere Gattung), dafür Allergiegefahr
  • Heizdecke: Übertragung unwahrscheinlich
  • Kleidung: Übertragungsrisiko gering; um Krätzemilben sicher zu beseitigen, Kleider für mindestens 10 Minuten in die Waschmaschine bei ≥ 50°C, anschließend in den Trockner
  • Körperkontakt: Übertragungsrisiko umso höher, je häufiger, enger bzw. großflächiger und längerdauernder (mindestens 5-10 Minuten) der Körperkontakt erfolgt; Körperkontakt mit erkrankter Person sicherheitshalber meiden
  • Küssen: Übertragung unwahrscheinlich
  • Nagelöl: kein Übertragungsrisiko
  • Raum: Übertragung unwahrscheinlich, erst recht bei Nichtbenutzung über 2 Tage
  • Schuhe vor der Tür: Übertragung unwahrscheinlich
  • Speichel: kein Übertragungsrisiko
  • Stuhl: Übertragung unwahrscheinlich
  • Textilien: Übertragung möglich, aber selten
  • Toilettensitz: Übertragung unwahrscheinlich
  • Türklinke: Übertragung unwahrscheinlich
  • Umarmen: kein Übertragungsrisiko
  • Unterwäsche: Übertragung möglich, aber selten
  • Verbandsstoffe: Übertragung möglich, aber selten
  • Wolldecken: Übertragung möglich, aber selten

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (36)
nur ein Leserforum
36 Samstag, den 02. März 2019 um 22:25 Uhr
Redaktionsteam
Liebe Leser,
dies ist nur eine Möglichkeit zum Kommentieren und um über eigene Erfahrungen zu berichten und diese mit anderen Lesern zu teilen. So steht es ja auch oben. Eine Antwort durch die Redaktion ist nicht möglich (außer in manchen seltenen Fällen), weil wir rund 12.000 dieser Beiträge haben und bei rund 1.000.000 Besucher pro Monat einen Antwort-Service nicht anbieten können.
Mit der Bitte um Euer Verständnis
Euer Navigator-Team
Warum sehe ich die Antworten nicht ?
35 Samstag, den 02. März 2019 um 09:35 Uhr
Unbekannt
Warum kann man hier die Antworten nicht sehen ?
Krätze
34 Mittwoch, den 10. Oktober 2018 um 17:40 Uhr
Gerda Bruske
Am 24.09.18 wollte ich nur ein Rezept beim Hausarzt abholen. Ich stand neben ein jungen Frau die zu ihrer Bekannten sagte das die die Krätze hätte. Sie zog ihren Mantel aus um ihren reichlich befallenen Arm zu zeigen. Umsonst gehofft. Seit vier Tagen juckt es wie Hölle auch im Gesicht. Meinen Mann habe ich auch schon angesteckt.
Bei ihm juckt es nicht und ich reagiere sehr stark darauf.
Krätze
33 Montag, den 10. September 2018 um 11:51 Uhr
Reiners Nicole
Ist Krätze auch durch die Luft übertragbar?
Krätze
32 Sonntag, den 02. September 2018 um 06:15 Uhr
Susanne
Ansteckung?
Ich habe seit ca. 4 Wochen die Krätze und keine Ahnung, wo ich mich angesteckt haben kann. Ein enger Körperkontakt ist nur zwischen meinem Mann und unserem Sohn gegeben, und die wiederum wurden von mir angesteckt. Anfang August waren wir in einer Ferienwohnung in Italien. Dort bemerkte ich es nach einigen Tagen. Nochzumal es täglich - sozusagen explosionsartig - schlimmer wurde. Wieder zu Hause, fragte der Arzt als erstes nach einem Hotelaufenthalt!? Bisher dachte ich, Krätze sei nur über Körperkontakt übertragbar? Der immer noch andauernde Juckreiz - trotz der Tabletten - macht mich noch wahnsinnig. Ab und zu tauchen wieder neue "Stiche" auf. Das macht mir Angst, dass es noch immer nicht ausgestanden ist.
Krätze
31 Montag, den 06. August 2018 um 02:00 Uhr
Emine
Hallo,
ich bin ziemlich sportlich und habe ein starkes Immunsystem. Aber vor wenigen Tagen habe ich die Krankheit bekommen und habe sie immer noch. Ich habe angst, sie niemals wieder loszuwerden.
Übertragungsmöglichkeiten Krätze
30 Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 20:03 Uhr
Bergmann Nicole
Leider stimmen hier die meisten Übertragungsmöglichkeiten nicht. Es gibt verschiedene Kratzmilben. Und sicherlich kann man sich in Betten - wie Hotels, Pensionen, Krankenhäusern, Pflegeheimen - anstecken. Wenn man hier so einiges liest, wird einem schlecht. Schon ein Besuch beim Arzt reicht, wenn ein mit Milben besiedelter Mensch vor einem auf dem Polsterstuhl saß.
Krätze
29 Samstag, den 05. Mai 2018 um 08:58 Uhr
Hannah
Hallo!
Ich gehe noch zur Schule und habe erfahren, dass ein Mädchen, das mal eine Stunde neben mir saß, Krätze hat. Ich hatte aber keine längerfristigen Berührungen mit ihr. Aber des Weiteren habe ich ihren Bleistift benutzt. Und nun weiß ich nicht, ob es auch so übertragen werden kann?
Bitte helft mir.
Arbeit
28 Mittwoch, den 11. April 2018 um 16:36 Uhr
Lilo
Meine Arbeitskollegin hat wahrscheinlich die Krätze. Der Arzt sagte, dass er das erst in 2 Wochen diagnostizieren kann. Jetzt wollte ich fragen, ob die Krätze durch Speichel oder häufigeres Umarmen übertragbar ist? Wir verstehen uns gut, und sind oft zusammen.
Übertragung
27 Dienstag, den 27. März 2018 um 18:02 Uhr
Jerry
Ich bin jetzt umgezogen. Habe eine Couch von einem Freund bekommen. Diese wurde selten benutzt, war aber mit einer Überdecke bezogen. Ist eine Übertragung durch Staubmilben möglich? Die Diagnose des Arztes hat es allerdings bestätigt. Aber ich weiß nicht, wie es passieren konnte. Ich habe seit über einem Jahr mit niemandem innigen Körperkontakt.
Gibt es andere Krankheiten mit gleichen Symptomen?
Übertragung
26 Mittwoch, den 24. Januar 2018 um 14:26 Uhr
vonni
Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort, ist halt für uns Betroffene eine große psychische Belastung, da man ja auch niemand anders damit anstecken und belasten will. Deshalb nochmals Danke, dass meine Frage noch beantwortet wurde...
LG Vonni
Übertragung via Heizdecke
25 Mittwoch, den 24. Januar 2018 um 12:32 Uhr
Navigator-Redaktion
Hallo Vonni,
theoretisch möglich, aber sehr unwahrscheinlich. Steht ja auch im Beitrag, dass es eher einen intensiveren Kontakt braucht.

Hallo Alle:
Kommentare und eigene Erfahrungen willkommen, Fragen an uns aber bitte nicht mehr.

Liebe Grüße
Euer Navigator-Team
Ansteckung
24 Mittwoch, den 24. Januar 2018 um 11:31 Uhr
vonni
Meine Kollegin und ich sitzen auf der Arbeit abwechselnd (Schichtwechsel)auf dem gleichen Stuhl. Da es kalt ist, sitzen wir auf einer Heizdecke - natürlich auf der gleichen. Kann ich meine Kollegin dadurch anstecken?
Krätzeübertragung
23 Freitag, den 01. Dezember 2017 um 20:31 Uhr
Jennifer
Hallo,
mein Freund hat Krätze und ist momentan in Behandlung. Man soll ja bekanntlich nach der 1. Behandlung 10 Tage warten, bis man das ein zweites Mal macht. Mir ist bewusst, dass ich in dieser Zeit möglichst den Körperkontakt zu ihm meiden soll. Meine Frage ist aber, ob ich ihn dennoch küssen darf oder überträgt man darüber auch die Milben?! Bitte um schnelle Antwort:)
Waschen bitte bei 60 °C
22 Freitag, den 22. September 2017 um 08:59 Uhr
Navigator-Redaktion
Hallo "Hilfe",
siehe hier:
http://www.navigator-medizin.de/eltern_kind/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zu-kinderkrankheiten/hauterkrankungen-hautinfektionen-parasiten/kraetze/behandlung-a-selbsthilfe/1279-wie-beuge-ich-einem-erneuten-kraetzebefall-vor.html
Krätze
21 Donnerstag, den 21. September 2017 um 12:58 Uhr
Hilfe
Habe vor ein paar Tagen die Diagnose Krätze bekommen. Habe alles abgezogen und nun wasche und wasche ich. Haben die Salbe auch schon angewendet.
Meine Frage ist. Kann ich mich jetzt wieder mit der Kleidung anstecken, die ich wasche?
Krätze
20 Montag, den 11. September 2017 um 14:45 Uhr
Lara kuß
Hallo, ich habe eine Frage: Kann Krätze über Speichel oder Umarmung übertragen werden?
an Mattes
19 Montag, den 17. April 2017 um 19:12 Uhr
Navigator-Redaktion
Hallo Mattes,
selbst ein noch so guter Arzt wird das aus der Ferne nicht beurteilen können. Also nicht Freundin abschieben, sondern ab zum Hausarzt oder Dermatologen.
LG vom Navigator-Team
Ansteckungssymptome
18 Sonntag, den 16. April 2017 um 16:43 Uhr
Mattes
Hallo,
habe durch meine neue Freundin erfahren, dass sie durch ihren Ex die Krätze bekommen hat. Es ist laut ihrem Arzt bereits verheilt, alles gut! ....
Nun sind meine Arme sehr leicht gerötet, juckt aber in keinster Weise! ....Rechts vom Bauchnabel, am Bauch ebenfalls eine rötliche Stelle (ähnlich wie Windpocken von der Art her) ... Ist das nur eine allergische Reaktion auf irgendetwas (habe mich mit Creme eingecremt) oder sind das die ersten Anzeichen, dass ich meine Freundin abschieben soll und schnellstens einen Arzt aufsuchen sollte?
Dauer
17 Sonntag, den 27. November 2016 um 07:32 Uhr
Bea
Hallo,
Ich arbeite in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung und da ist zur Zeit auch jemand, der sich mit Krätze infiziert hat. Körperkontakt lässt sich aufgrund der Behinderung dieser Person nicht vermeiden. Deshalb ist meine Frage: wie lange dauert es, bis ich sicher sagen kann, ob ich mich angesteckt habe? Bisher habe ich keine nennenswerten Symptome und die betroffene Person ist auch schon in Behandlung. Ist die Person trotzdem noch so stark ansteckend?
Lotti
16 Montag, den 26. September 2016 um 10:11 Uhr
Lotti
Kann ich mich durch gemeinsames Benutzen des Gästehandtuchs im WC für zum Hände abtrocknen und gemeinsames Benutzen von Nagelöl von meiner Mitbewohnerin angesteckt haben?
Klamottenladen
15 Dienstag, den 06. September 2016 um 21:02 Uhr
Keanu
Hallo! Ich habe glaube ich die Krätze (ganze Familie hat sie). Darf ich dennoch weiter im Klamottenladen arbeiten?
an Hannah
14 Samstag, den 04. Juni 2016 um 16:45 Uhr
Navigator-Redaktion
Hallo Hannah,
ja, denn die Überträger sind ja die Milben, nicht die Symptome. Und die Milben sind oft lange vor den Symptomen da.
Alles Gute und viele Grüße
Dein Navigator-Team
Übertragung
13 Samstag, den 04. Juni 2016 um 08:54 Uhr
Hannah B.
Hallo, kann es schon zu einer Übertragung kommen, bevor bei der betroffenen Person Symptome aufgetreten sind?
LG
An Natascha
12 Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 13:44 Uhr
Navigator-Redaktion
Hallo Natascha,
10 Wochen sind viel, aber undenkbar ist das nicht, dass es die Krätze ist. Zumal die Milben auch in Kleidungsstücken stecken können. Aber entscheiden kann das nur ein Arzt vor Ort.
Viele Grüße
Ihr Navigator-Team
Ansteckung
11 Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 13:28 Uhr
Natascha
Wir waren vor ungefähr 10 Wochen bei Bekannten zu Besuch, die hatten die Krätze, wie wir später erfahren hatten, waren ein paar Tage da. Jetzt bekommen wir viele kleine Pusteln zwischen den Fingern und auf der Hand, jucken nicht immer, kann das noch Krätze sein?
an Sebastian
10 Montag, den 07. März 2016 um 17:07 Uhr
Navigator-Redaktion
Hallo Sebastian,
bitte einfach mal unsere anderen Beiträge zum Thema studieren.
Viele Grüße, Dein Navigator-Team
Nachbar
9 Montag, den 07. März 2016 um 16:39 Uhr
Sebastian
Hallo, mein Nachbar könnte sich mit Krätze angesteckt haben. Meine Frage ist: Kann man sich ohne direkten Kontakt infizieren? (Durch die Benutzung der gleichen Haustür oder durch seine vor der Tür stehenden Schuhe) Danke für Ihre Informationen
Krätze durch kurze Berührungen sehr unwahrscheinlich
8 Freitag, den 08. Januar 2016 um 07:02 Uhr
Navigator-Team
Hallo Lena,

über das Blutdruckmessen eine Krätze zu bekommen, ist sehr unwahrscheinlich. Natürlich ist das aus der Ferne unmöglich seriös zu beurteilen, aber höchstwahrscheinlich hat der Genitalausschlag eine andere Ursache.

Viele Grüße
Ihr Navigator-Team
Ist Krätze über Blutdruckmanschette übertragbar?
7 Donnerstag, den 07. Januar 2016 um 18:43 Uhr
Lena
Hallo,
ich arbeite im Krankenhaus, dort hatten wir einen Patienten mit Krätze, wussten aber noch nichts von dieser Erkrankung. Ich habe bei dem Patienten Blutdruck gemessen, hatte jedoch Handschuhe an. Danach habe ich noch bei anderen Patienten Blutdruck mit derselben Manschette gemessen, diesmal jedoch ohne Handschuhe.
Besteht die Möglichkeit mich mit den Milben infiziert zu haben?
Ich habe nach ca. 4 Wochen einen kleinen Ausschlag in der Genitalregion, dieser juckt aber nicht, hat nur einmal leicht gebrannt. Könnte dies trotzdem Krätze sein?
Vielen Dank
Lena
Krätze-Übertragung durch Umarmung unwahrscheinlich
6 Dienstag, den 10. November 2015 um 09:16 Uhr
Navigator-Team
Hallo Bonny,

eigentlich haben wir das unten und auch in der Frage oben schon beantwortet. Eine Krätze-Übertragung durch eine Umarmung ist eher unwahrscheinlich, weil dazu ein intensiverer und längerer Körperkontakt "notwendig" ist. Aber Medizin ist keine Mathematik. Es gibt auch Ausnahmen von der Regel, in denen es auch bei minimalen Kontakten zu einer Übertragung kommt. Das ist aber höchst selten.
Was den Umarmten angeht, sollten Sie es zur Sicherheit vielleicht einmal sagen, dass Sie zu der Zeit ein Krätze-Problem hatten, aber ohne Panik zu verbreiten, denn aller Wahrscheinlichkeit ist nichts passiert. Außerdem ist eine Krätze ja auch recht gut behandelbar.

Viele Grüße
Ihr Navigator-Team
re
5 Montag, den 09. November 2015 um 21:12 Uhr
bonny
Danke liebes Team.....bin jetzt beruhigter
Kann man sich denn generell durch eine kurze Umarmung anstecken?
eher kein Grund zur Sorge
4 Montag, den 09. November 2015 um 18:50 Uhr
Redaktion Navigator-Medizin
Hallo Bonny,

eine Garantie gibt es nicht, aber eine Ansteckung durch eine kurze Umarmung ist sehr unwahrscheinlich.

Viele Grüße
Dein Navigator-Team
Krätze
3 Montag, den 09. November 2015 um 18:39 Uhr
bonny
Ich habe mich auch irgendwo und irgendwie damit angesteckt und war geschockt, als der Arzt mir das mitteilte....habe auch sofort mit dem eincremen und alles waschen sofort begonnen...nun meine Frage....nach dem 6. Tag habe ich jemanden umarmt zum gratulieren...War das schon ansteckend oder nicht mehr....bin sowas von nervös und unsicher...
Kann mir da jemnad weiterhelfen?
krätze
2 Freitag, den 10. April 2015 um 17:00 Uhr
michael
meine Frau und ich, wir haben es im Vaginalbereich, sie schon ein Abszess. Können sich beide stationär behandeln lassen
Übertragung/Symptome Krätze
1 Samstag, den 22. November 2014 um 21:32 Uhr
petra
Meine 16-jährige Tochter hat sich bei Freunden mit Krätze angesteckt, indem sie dort ab und zu in nicht frisch überzogenen Betten schlief. Dass dort die Krätze kursierte, wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Mit meiner 16-jährigen Tochter kuschele ich inzwischen nicht mehr, ab und zu gibt es eine Umarmung, mehr körperlicher Kontakt besteht nicht. Da bis zu einem gewissen Stadium nicht bekannt war, dass sie sich bereits mit Krätze angesteckt hatte, könnte eine Übertragung der Krätze auf mich durch folgende Faktoren stattgefunden haben:
Benutzung derselben Handtücher, Liegen auf derselben Couch, Benutzung der nicht desinfizierten gemeinsamen Toilette.
Bei meiner Tochter sieht es nun nach Ansteckung vor über 2 Monaten so aus, als wäre die Krätze nach 3-4-maliger Behandlung mit Peremetrin überstanden.
Bei mir habe ich den Verdacht, dass nach 3-maliger Behandlung in 2 Monaten noch immer Milben da sind (neue Bohrtunnel), nun auch auf dem Kopf. Ich vermute die Milben auf dem Kopf, da ich dort unter dem Haar "Wimmerl" ertasten kann.
Da ich von Anfang an in meinem Fall wusste, dass es nur Krätze sein kann (wir waren beide beim Hautarzt), behandelte ich diese immer umgehend, so dass es kaum juckte oder zu größeren Pusteln führte.
Meine Empfehlung zusätzlich zu den Gebrauchsanweisungen der mediz. Salben:
Alle Familienangehörigen auf jeden Fall auch prophylaktisch behandeln
Nach der Behandlung sofort frische Kleidung anziehen und
mehrere Tage nicht dasselbe Bett/Sofa/Kissen benutzen
Möglicherweise infizierte Schuhe und Jacken mehrere Tage nicht anziehen
Genau im Internet recherchieren, da dort Informationen zu finden sind, die die Gebrauchsanweisungen der Salben nicht enthalten
Zum Thema "Teebaumöl" muss ich noch recherchieren. Das könnte eine zusätzliche Hilfe sein.
So hoffe ich nun, den Tierchen endlich den Garaus machen zu können.
Anzeigen