Wie kann ich meinem Kind bei einem Wespenstich oder Bienenstich helfen?

Wenn Ihr Kind von einer Wespe oder Biene gestochen wurde, sollten Sie sofort kühlende Umschläge mit kaltem Wasser und Eisstückchen machen. Eine rasche Kühlung ist das A und O, denn damit kann das Ausmaß der Schwellung und Schmerzen von vornherein abgemildert werden. Wenn der Stich am Bein war, hilft es auch, wenn Sie die Füße Ihres Kindes hoch lagern.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Trotz dieser Sofortmaßnahmen sollten Sie ruhig bleiben. Gutes Zureden und eigene Gelassenheit beruhigen auch Ihr Kind. Wechseln Sie nach einer Weile den kühlenden Umschlag. Aber Vorsicht: Das Eis nicht direkt auf die Haut legen, sondern in ein Tuch wickeln, sonst kann es zu Erfrierungen kommen. Und noch ein Tipp aus der Hausmedizin: Reiben Sie die Stichstelle mit gehackten Zwiebeln oder Zitrone ein. Alternativ tun es aber auch Calendula-Essenz oder eine geeignete Salbe (z.B. Systral®).

Stich in den Mund: Bei starker Schwellung sofort ins Krankenhaus oder Notarzt rufen!

Achtung: Wenn Ihr Kind in den Mund gestochen wurde, besteht wegen der Schwellung akute Gefahr. Es helfen folgende Maßnahmen:

  • Zitronensaft
  • Eis zum Lutschen
  • antiallergische Tropfen (z.B. Fenistil®) bzw. Cortison (z.B. Celestamine®)
  • auf die Atmung achten: Bei Atembeschwerden sofort zum Arzt oder ins Krankenhaus!

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen