Zunge, Zungenbändchen, Lippen & Co

Woran erkenne ich ein zu kurzes Zungenbändchen bei meinem Baby?

Etwa 5% aller Säuglinge haben ein zu kurzes Zungenbändchen. Erkennbar ist die (starke) Verkürzung daran, dass die Zunge vorne eingekerbt bzw. herzförmig in der Mitte eingezogen erscheint. Das erkennt man insbesondere dann, wenn sie herausgestreckt wird.

Weiterlesen: Woran erkenne ich ein zu kurzes Zungenbändchen bei meinem Baby?

   

Was sind Lippenbändchen und Zungenbändchen?

Zunächst zum Lippenbändchen: Der Mensch ist mit einem oberen und einem unteren Lippenbändchen ausgestattet, die jeweils von der Mitte der Lippe zur Mitte der Zahnreihe (Zahnfortsatz) verlaufen. Man kann dieses mit Mundschleimhaut überzogene Band bei sich selbst meist gut erkennen, wenn man vor dem Spiegel die Unterlippe etwas herunterzieht, so dass man den Spalt zwischen Lippe und Zahnreihe sieht.

Weiterlesen: Was sind Lippenbändchen und Zungenbändchen?

   

Verkürztes Zungenbändchen oder Lippenbändchen: Was bedeutet das fürs Stillen und die Sprachentwicklung?

Ein verkürztes Zungenbändchen kann mitunter zu Stillschwierigkeiten führen. Das muss nicht sein, kann aber. Denn für das Saugen an der mütterlichen Brust ist die Zungenbeweglichkeit bei Ihrem Säugling von großer Bedeutung. Seine Zunge umfasst die Brustwarze samt Warzenhof und drückt dabei durch eine wellenförmige Bewegung die Milch aus Ihrer Brust. Voraussetzung dafür ist, dass die kindliche Zunge ausreichend weit nach vorne kommen und über die untere Zahnleiste oder die Unterlippe hinaus ausgestreckt werden kann.

Weiterlesen: Verkürztes Zungenbändchen oder Lippenbändchen: Was bedeutet das fürs Stillen und die Sprachentwicklung?

   

Verkürztes Zungenbändchen: Lieber Logopädie oder Operation?

Ob ein verkürztes Zungenbändchen operativ durchtrennt werden sollte, ist in der medizinischen Fachwelt umstritten. Ausreichende wissenschaftliche Beweise fehlen bislang, weder pro Operation noch dagegen. Tatsache ist, dass diese recht häufige Anomalie meist harmlos ist, in Einzelfällen aber auch – zumindest unbehandelt – spätere Sprachstörungen verursachen kann.

Weiterlesen: Verkürztes Zungenbändchen: Lieber Logopädie oder Operation?

   
Anzeigen