Woran erkennt man eine Schwerhörigkeit bei seinem Baby?

Je aufmerksamer Sie die Entwicklung Ihres Kindes von Anfang an beobachten, desto eher wird Ihnen auch ein mangelndes Hörvermögen bei Ihrem Nachwuchs auffallen. Ein schwerhöriges Baby wendet Ihnen beispielsweise nicht den Kopf zu, wenn Sie es ansprechen. Außerdem verläuft die sprachliche Entwicklung – über die Sie in Grundzügen orientiert sein sollten – verzögert und Ihr Kind lässt eine angemessene Reaktion auf laute Geräusche vermissen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Den einfachsten Hörtest können Sie, vor allem bei älteren Kindern, selbst durchführen, indem Sie Ihren Zögling unbemerkt von hinten in leiser Tonlage ansprechen. Im Verdachts- oder Zweifelsfall sollten Sie so rasch wie möglich den Kinder- bzw. HNO-Arzt aufsuchen. Auch für Kleinkinder gibt es mittlerweile sehr gute und schmerzfreie Hörtests. Je schneller bei einer Hörstörung geeignete (Behandlungs-) Maßnahmen eingeleitet werden, desto besser sind deren Erfolgsaussichten.

Welche Folgen drohen bei angeborener Schwerhörigkeit?

Wird eine angeborene Schwerhörigkeit nicht behandelt, drohen schwerwiegende und weitreichende Folgen für die kindliche Entwicklung. Zum einen können sich bei fehlendem oder schlechtem Hörvermögen die für das Gehör wichtigen Nervenbahnen und Hirnstrukturen nicht richtig ausbilden. Zum anderen wird das Entwicklungspotenzial für die sprachlichen, geistigen und sozialen Fähigkeiten des Kindes negativ beeinflusst.

Autor:

Anzeigen