Was ist eine mediane Halspalte?

Die angeborene (kongenitale) mediane Halsspalte ist eine seltene Fehlbildung der Halsregion. Aufgrund der Unsicherheit beim Umgang mit diesem, auch unter Ärzten wenig bekannten Befund kommt es zu vielen unnötigen Untersuchungen (Röntgen, Ultraschall, Szintigraphie, MRT, Endoskopie). Die Eltern laufen häufig von einem Arzt zum nächsten.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Die Erstbeschreibung dieses Phänomens erfolgte zwar bereits im Jahre 1848. Wie es sich genau entwickelt, ist aber nach wie vor unklar. Am ehesten akzeptiert ist heute die Hypothese einer gestörten Fusion von Bindegewebe während der Embryonalentwicklung. Vermutet wird, dass der normalerweise von vorne (kranial) nach hinten (kaudal) erfolgende Verschluss im Bereich des ersten und/oder zweiten Kiemenbogens während der 3. bzw. 4. Embryonalwoche durch eine mechanische Störung oder Blutleere (Ischämie) nicht vollständig erfolgt.

Anzeigen