Durchfall: Ab wann sollte man mit seinem Kind zum Arzt?

Das ist pauschal natürlich fast nicht zu beantworten. Es gibt zwar bestimmte Faustregeln, ab wann Durchfall beim Baby, Kleinkind oder Schulkind keine Bagatelle mehr ist und man zur Sicherheit einen Arzt aufsuchen sollten. Aber das Entscheidendste ist: Wann immer Sie den Eindruck haben, dass Ihr Kind ernsthaft krank ist, sollten Sie auf jeden Fall zum Arzt. Unabhängig davon, ob nun zweimal am Tag oder achtmal am Tag wässrige Stühle auftreten.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Das gilt auch, wenn Sie den Eindruck haben, dass sich der Zustand Ihres Kleinen eher verschlechtert oder noch weitere Beschwerden hinzukommen (Schmerzen, stark gespannter Bauch, anhaltendes Fieber, apathisches Verhalten). Und denken Sie auch immer daran: Die größte Gefahr, gerade für kleine Kinder, ist die Austrocknung, also der Verlust an Flüssigkeit (und auch Mineralien).

Bei Babys sind mehr als vier Durchfälle pro Tag schon Grund genug

Nun aber zu den Faustregeln. Zum Arzt sollten Sie zusätzlich zu oben Gesagtem in folgenden Situationen:

  • Baby: mehr als 4 wässrige Stühle innerhalb von 24 Stunden
  • Kleinkinder: mehr als 6 wässrige Stühle innerhalb von 24 Stunden
  • Schulkinder: mehr als 8 wässrige Stühle innerhalb von 24 Stunden


Autor:

Anzeigen