Welche Allergene sind für die Gluten-Unverträglichkeit verantwortlich?

Bei einer Gluten-Unverträglichkeit bildet das Immunsystem spezifische Antikörper, die an dem autoimmun-allergisch vermittelten Krankheitsgeschehen beteiligt sind und im Blut nachgewiesen werden können.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Je nach Getreideart weisen die Allergene des Proteins Glutens, gegen die diese Antikörper gerichtet sind, eine unterschiedliche Struktur bzw. Zusammensetzung auf:

  • Weizen: α-/β/ω-Gliadin
  • Hafer: Avenin A, E und F
  • Roggen: Secalinin
  • Gerste: Hordein

Gliadin, Avelin, Secalinin und Hordein sind in den jeweiligen Getreidesorten vorkommende, hitzestabile und alkohollösliche Proteinfraktionen, die als Prolamine bezeichnet werden. Es handelt sich um Speicherproteine, die zu dem als Gluten bezeichneten Eiweißgemisch gehören und in Weizenmehlen für die Kleberbildung beim Antigen verantwortlich sind.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen