Ist die Zöliakie eine häufige Erkrankung?

Bei uns zählt die Zöliakie zu den häufigsten nichtinfektiösen Darmerkrankungen bei Kindern. Weltweit betrachtet varriert die Häufigkeit der Gluten-Unverträglichkeit allerdings erheblich, in Japan und Schwarzafrika etwa scheint sie gar nicht vorzukommen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Für ganz Europa wird ein Verbreitungsgrad von 1:300 bis 1:4.000 angenommen, für Mitteleuropa sogar von 1:100 bis 1:300, wobei die Zahlenangaben in der Literatur, wie so oft, teilweise recht unterschiedlich ausfallen. Bei Screening-Untersuchungen in Deutschland wurden spezifische Antikörper bei jeder 100. bis 500. Person (0,2-1%) festgestellt.

Das Vollbild der Zöliakie entwickelt sich aber insgesamt offenbar nur bei jedem 10. Betroffenen, bei Kindern etwa bei jedem Vierten. Die jährliche Neuerkrankungsrate (Inzidenz) beträgt hierzulande etwa 1:1.000 bei Kindern und 1:5.000 bei Erwachsenen.

Aufgrund fehlender, milder oder untypischer Beschwerden wird ein Großteil (80-90%) der potenziell Betroffenen nicht als solche erkannt. Eine familiäre Häufung wird in etwa 10% der Fälle beobachtet.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen