Was bedeutet der Befund beim Gentest auf Laktoseintoleranz?

Seit kurzem ist die genetische Ursache für die primäre Laktoseintoleranz bekannt: An der Stelle 13910 vor dem Laktase-Gen (LCT) gibt es einen T/C-Polymorphismus, also einen Bereich mit verschiedenen Sequenzmustern, die festlegen, wie viel Laktase im Dünndarm des betreffenden Menschen gebildet wird.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Durch Bestimmung des LCT-Genotyps kann also die genetische Veranlagung überprüft werden, für die es folgende Möglichkeiten gibt:

LCT-Genotyp

Bedeutung

LCT-13910 TT

Keine genetische Laktoseintoleranz
(ca. 40% unserer Bevölkerung)

LCT-13910 TC

Heterozygoter Merkmalsträger, kein erhöhtes Risiko einer primären Laktoseintoleranz
(ca. 45 % unserer Bevölkerung)

LCT-13910 CC

Genetische Anlage für Laktoseintoleranz
(ca. 15% unserer Bevölkerung)

 

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen