Blinddarmentzündung: Symptome und Diagnostik

Was sind typische Symptome einer Blinddarmentzündung?

Folgende Symptome können eine Blinddarmentzündung (Appendizitis) begleiten:

Weiterlesen: Was sind typische Symptome einer Blinddarmentzündung?

   

Wie kann ich testen, ob mein Kind eine Blinddarmentzündung hat?

Ob die Bauchschmerzen Ihres Kindes möglicherweise von einer Blinddarmentzündung (Appendizitis) herrühren, können Sie zwar nicht mit Sicherheit feststellen. Zwei Methoden, die auch der Arzt anwendet, werden aber als hinweisgebend dafür betrachtet:

Weiterlesen: Wie kann ich testen, ob mein Kind eine Blinddarmentzündung hat?

   

Was ist typisch für Bauchschmerzen bei einer Blinddarmentzündung?

Der entzündete Blinddarm ist symptomatisch ein Chamäleon. Das heißt, es gibt zwar ein "typisches Beschwerdebild", dieses tritt aber längst nicht immer genau so auf.

Weiterlesen: Was ist typisch für Bauchschmerzen bei einer Blinddarmentzündung?

   

Was soll ich bei Verdacht auf Blinddarmentzündung bei meinem Kind tun?

Wenn Ihr Kind unter Bauchschmerzen leidet, die von einer Blinddarmentzündung herrühren könnten, gehen Sie folgendermaßen vor:

Weiterlesen: Was soll ich bei Verdacht auf Blinddarmentzündung bei meinem Kind tun?

   

Sind die Symptome einer Blinddarmentzündung immer typisch?

Nein, bei nicht einmal der Hälfte der Menschen mit Blinddarmentzündung tritt die als charakteristisch betrachtete Kombination der Symptome Übelkeit, Erbrechen und quälende Schmerzen im rechten Unterbauch auf.

Weiterlesen: Sind die Symptome einer Blinddarmentzündung immer typisch?

   

Wie wird eine Blinddarmentzündung festgestellt?

Für die Blinddarmentzündung gibt es kein absolut sicheres diagnostisches Kriterium. Die Verdachtsdiagnose "Appendizitis" ergibt sich vielmehr aus der Summe verschiedener Symptome und diagnostischer Marker.

Weiterlesen: Wie wird eine Blinddarmentzündung festgestellt?

   

Wie sicher erkennen Ärzte eine Blinddarmentzündung?

Einen Diagnosebeweis für die Blinddarmentzündung (Appendizitis) gibt es nicht, solange der Chirurg nicht den entzündeten Wurmfortsatz in Händen hält oder mit dem Laparoskop sichtet.

Weiterlesen: Wie sicher erkennen Ärzte eine Blinddarmentzündung?

   

Was ist bei der Diagnose einer Blinddarmentzündung zu beachten?

Die Diagnose Appendizitis wird klinisch gestellt. Das bedeutet, dass der Verlauf der körperlichen Symptomatik die entscheidenden Hinweise gibt und nicht die technischen Untersuchungsmethoden wie Ultraschall oder CT, die eventuell (noch) keinen verdächtigen Befund aufweisen.

Weiterlesen: Was ist bei der Diagnose einer Blinddarmentzündung zu beachten?

   

Was sind typische Beschwerden bei einer Blinddarmentzündung?

   

Welche anderen Erkrankungen können hinter einer vermeintlichen Blinddarmentzündung stecken?

Für die Verdachtsdiagnose Blinddarmentzündung (Appendizitis) gibt es (vor einer Bauchspiegelung bzw. Operation) keinen Beweis. Zu den Erkrankungen, die als Differenzialdiagnose bei Kindern in Betracht gezogen werden sollten, zählen u.a.:

Weiterlesen: Welche anderen Erkrankungen können hinter einer vermeintlichen Blinddarmentzündung stecken?

   

Was sind Appendizitis-Zeichen?

Appendizitis-Zeichen sind Schmerzen, die typischerweise bei einer Blinddarmentzündung entstehen bzw. auslösbar sind. Allerdings ist weder ihre Präsenz noch ihre Abwesenheit im Rahmen der Untersuchung durch den Arzt 100%ig aussagekräftig, geschweige denn beweisend.

Weiterlesen: Was sind Appendizitis-Zeichen?

   

Was ist der McBurney-Punkt?

Der McBurney-Punkt ist ein Druckpunkt, den der Arzt beim Abtasten der Bauchdecke benutzt. Er befindet sich in Höhe der Mitte einer gedachten Linie zwischen dem Nabel und dem in Rückenlage gut erkennbaren Vorsprung des rechten vorderen Beckenknochens.

Weiterlesen: Was ist der McBurney-Punkt?

   

Was ist der Lanz-Punkt?

Neben dem McBurney-Punkt ist der Lanz-Punkt ein häufig genutzter Abtastpunkt zur Schmerzprovokation, wenn der Verdacht auf Blinddarmentzündung besteht.

Weiterlesen: Was ist der Lanz-Punkt?

   

Was sind Warnhinweise für einen Blinddarmdurchbruch?

Ein Blinddarmdurchbruch ist eine der schwersten Komplikationen, die bei einer Blinddarmentzündung auftreten kann. Paradoxerweise kommt es bei einem Aufplatzen des massiv entzündeten Wurmfortsatzes (Blinddarmdurchbruch) zunächst aber zu einem plötzlichen Nachlassen der Schmerzen im rechten Unterbauch.

Weiterlesen: Was sind Warnhinweise für einen Blinddarmdurchbruch?

   

Warum wird bei Verdacht auf Blinddarmentzündung die Lunge geröntgt?

Es kann sein, dass bei Ihrem Kind mit Verdacht auf Blinddarmentzündung der Brustkorb geröntgt wird. Damit möchte der Arzt eine Entzündung im rechten unteren Lungenflügel ausschließen, die ähnliche Beschwerden wie bei einer Blinddarmentzündung auslösen kann.

Weiterlesen: Warum wird bei Verdacht auf Blinddarmentzündung die Lunge geröntgt?

   

Warum wird bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung der Urin untersucht?

Eine naheliegende Frage, denn der Blinddarm bzw. sein Wurmfortsatz haben in der Regel nichts mit dem Urin zu tun. Dessen Untersuchung auf Bakterien und weiße Blutkörperchen dient vielmehr dem Ausschluss einer Blasenentzündung.

Weiterlesen: Warum wird bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung der Urin untersucht?

   
Anzeigen