Welche Standardimpfungen werden aktuell empfohlen?

Im Jahr 2000 entschied der Bundesgerichtshof, dass die Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) medizinischer Standard sind. Die Kosten für die von der STIKO empfohlenen Schutzimpfungen werden damit als Pflichtleistungen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Die empfohlenen Standardimpfungen lauten:

Säuglinge und Kleinkinder

Impfungen gegen:

  • Tetanus

  • Diphterie

  • Keuchhusten (Pertussis)

  • Poliomyelitis (Kinderlähmun

  • Haemophilus influenzae Typ b (Hib)

  • Hepatitis B

  • Masern, Mumps, Röteln (MMR)

  • Windpocken (Varizellen)

  • Pneumokokken

  • Meningokokken

Kinder

5-6 Jahre

Impfungen gegen:

  • Tetanus

  • Diphterie

  • Keuchhusten

Jugendliche

9-17 Jahre

Fehlende Grundimmunisierungen nachholen bzw. ergänzen.

Auffrischimpfungen gegen:

  • Tetanus

  • Diphterie

  • Keuchhusten (Pertussis) und

  • Poliomyelitis (Kinderlähmung)

Ferner Impfung gegen:

  • Hepatitis B (wenn nicht bereits im Kindesalter gegeben)

  • evtl. Windpocken (wenn nicht bereits geimpft oder Krankheit durchgemacht)

Erwachsene

Auffrischimpfungen gegen Tetanus und Diphtherie alle 10 Jahre, mindestens 4 Impfungen gegen Poliomyelitis sollen vorhanden sein (Schluck- oder Injektionsimpfung), einmalige Auffrischimpfung


Erwachsene über 60 Jahre

Zusätzlich: Impfungen gegen Influenza (jährlich mit aktuellem Impfstoff) und gegen Pneumokokken (alle 6 Jahre)

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen