Ofloxacin und andere Antibiotika können Blutzucker senken

Aktueller Arzt-Tipp

Diabetiker leiden überdurchschnittlich häufig an Harnwegsinfekten, welche in vielen Fällen antibiotisch behandelt werden sollten. Zu beachten ist dabei, dass viele Antibiotika als Begleiterscheinung den Blutzucker senken und damit die Wirkung von einigen Diabetes-Medikamenten verstärken. Insbesondere ist dies der Fall bei den Antidiabetika Glibenclamid dura®, Amaryl® und Novo-Norm® sowie bei den injektionspflichtigen Humaninsulinen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Typ-2-Diabetes

weiterlesen...

Bei den blutzuckersenkenden Antibiotika handelt es sich beispielsweise um  häufig bei Blasenentzüngung verschriebenen Medikamente wie Sulfonamide, Ciprofloxacine oder Ofloxacine z.B. in Ofloxacin 1A® oder Ciprobay®.

Wenn Sie einen behandelnden Hausarzt haben, wird dieser die Wechselwirkung natürlich berücksichtigen. Sollten Sie aber zu einem anderen Facharzt (Urologe o.a.) oder - häufig bei heftigen Harnwegsinfekten – in die Notfallambulanz einer Klinik gehen, müssen die Mediziner dort auch erfahren, dass Sie Diabetiker sind und Medikamente nehmen. Auch wenn die Beschwerden Sie heftig plagen – eine umfassende Aufzählung der Medikation ist gerade bei Menschen mit Diabetes äußerst wichtig.

Ihre Dr. med. Monika Steiner

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen