Bei Überdosierung von Amaryl Traubenzucker bereithalten

Aktueller Arzt-Tipp

Amaryl® mit dem Wirkstoff Glimepirid wird bei Diabetes Typ 2 hierzulande recht häufig verschrieben. Wenn Sie die Tabletten versehentlich einmal deutlich überdosieren oder aber über einen längeren Zeitraum eine höhere Dosis als nötig einnehmen, kann es zur Unterzuckerung kommen. Eine solche lässt sich an Symptomen erkennen wie z.B. Heißhunger, Unruhe, Zittern, Kaltschweißigkeit etc.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Typ-2-Diabetes

weiterlesen...

Halten Sie, wenn Sie Glimepirid oder ein anderes Diabetes-Medikament einnehmen, deshalb bitte immer ein Stück Traubenzucker oder andere zuckerhaltige Nahrungsmittel in Reichweite für sich bereit. Damit können Sie eine leichte Unterzuckerung meist selbst schnell in den Griff kriegen.

Bei anhaltenden Beschwerden sollte sofort ein Arzt konsultiert werden.

Ihre Dr. med. Monika Steiner

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen