Wie oft muss man mit Typ-1-Diabetes Insulin spritzen?

Meist wird ein- bis dreimal am Tag ein sogenanntes Verzögerungsinsulin gespritzt, um die Grundversorgung über den Tag sicherzustellen. Zusätzlich wird zu den Mahlzeiten ein kurzwirksames Insulin gespritzt, um die Blutzuckerwerte nach dem Essen einzudämmen.

Somit kommt man in der Regel auf auf 4-6 Spritzen pro Tag. Dieses Vorgehen wird auch "intensivierte konventionelle Insulintherapie" (ICT) genannt.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen