Warum sinkt nach dem Sport oder körperlicher Anstrengung vor allem nachts der Blutzucker so stark ab?

Nach größerer körperlicher Anstrengung müssen die Muskeln ihre Zuckervorräte wieder auffüllen. Das passiert bevorzugt nachts. Der Zucker aus dem Blut wird dann in Form des Speicher-Zuckers Glykogen im Muskel angereichert.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Typ-2-Diabetes

weiterlesen...

Normalerweise ist das kein Problem. Der Körper reduziert einfach die Insulin-Ausschüttung, so dass mehr Zucker im Blut verbleibt. Bei Diabetikern, die Insulin spritzen, ist dieser Regelkreis außer Kraft gesetzt. Deshalb kann nach dem Sport oder anderen körperlichen Belastungen der Blutzucker relevant abfallen – vor allem in der "Nacht danach". Und deshalb ist es so wichtig, nicht nur während des Sports, sondern auch vor dem Zubettgehen zum einen noch einmal den Blutzucker zu messen, zum anderen ggf. eine kleine Obsteinheit zu sich zu nehmen.

Sind häufige nächtliche Hypoglykämien nach sportlicher Aktivität ein Grund, den Sport aufzugeben?

Nein. Allerdings scheint dann die Blutzuckereinstellung nicht optimal zu sein. Das sollten Sie auf jeden Fall mit Ihrem Arzt besprechen. Empfehlenswert ist, nach anstrengender sportlicher Aktivität die abendliche Insulindosis zu halbieren und vor dem Schlafengehen noch einen kleinen Imbiss mit mindestens 2 Broteinheiten zu sich zu nehmen.

Autor: Ihr Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen