Diabetes: Wie und wie oft wird Trulicity (Dulaglutid) gespritzt?

Trulicity® wird einmal wöchentlich unter die Haut gespritzt. Dabei sollten Sie folgendes beachten:

  • Spritzen Sie Dulaglutid in eine Hautfalte an Bauch, Oberschenkel oder Oberarm.
  • Sie können Trulicity® zu jeder beliebigen Tageszeit einnehmen, unabhängig von den Mahlzeiten.
  • Behalten Sie immer denselben Wochentag bei.
  • Verändern Sie die Dosis nicht eigenmächtig, und brechen Sie die Behandlung nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab.

Dosierung variiert

Die Dosierung hängt davon ab, ob Sie nur Trulicity® oder daneben noch andere Diabetesmedikamente einnehmen. In der alleinigen Monotherapie beträgt die Dosis in der Regel 0,75 mg, in Kombination 1,5 mg.

Praktischerweise gibt es Dulaglutid mit der entsprechenden Dosis in Fertigspritzen, sogenannten Pens, die leicht zu handhaben sind. Natürlich bekommen Sie eine genaue Anleitung, wie Sie damit umgehen müssen. Ein paar Tipps haben wir schon mal für sie zusammengestellt.

So wenden Sie Dulaglutid richtig an

  • Ziehen Sie die Schutzkappe von der Nadel ab.
  • Greifen Sie sich eine Hautfalte und stechen die Nadel bis zum Anschlag hinein.
  • Lösen Sie die Injektion per Knopfdruck aus.
  • Halten Sie diese Position für 5-10 Sekunden. Die Nadel zieht sich dann automatisch zurück.
  • Lagern Sie die restlichen Pens im Kühlschrank.
  • Entsorgen Sie den gebrauchten Pen in einem festen Behältnis, das nicht durchstochen werden kann.

Wenn Sie Probleme mit der Anwendung von Trulicity® haben, sprechen Sie Ihren Arzt an. Es braucht am Anfang eine gewisse Überwindung, sich selbst eine Spritze zu verpassen. Sie werden sich aber schnell daran gewöhnen und die Injektion routiniert in Ihren Alltag integrieren.

Autorin: Eva Bauer (Ärztin)

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).