Was für ein Diabetes-Medikament ist Starlix®?

Starlix® enthält den Wirkstoff Nateglinid. Nateglinid gehört zur Gruppe der "Glinide" und senkt den Blutzucker, in dem es die Insulinproduktion ankurbelt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Typ-2-Diabetes

weiterlesen...

Nateglinid setzt an den Betazellen an (genau wie Repaglinid und die Sulfonylharnstoffe Glibenclamid und Glimepirid). Die Betazellen befinden sich in der Bauchspeicheldrüse und sind für die Insulinherstellung verantwortlich. Durch Nateglinid werden sie dazu gebracht, kurzfristig vermehrt Insulin auszuschütten.

Da dieser Effekt relativ schnell eintritt und nicht sehr lange anhält, muss Starlix® immer unmittelbar vor den großen Mahlzeiten eingenommen werden. So können die gefährlichen Blutzuckeranstiege nach dem Essen unterbunden werden.

Autor: Ihr Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen