Kann ein Diabetes auch zu Erektionsstörungen führen?

Ja. Allerdings passiert dies eher bei schlecht eingestelltem Diabetes. Wenn es aufgrund der Zuckerkrankheit zu Gefäßveränderungen und Durchblutungsstörungen gekommen ist oder auch wenn die Nerven im Beckenbereich vom Diabetes angegriffen sind (Diabetische Neuropathie), kann sich dies auch in Form von Erektionsstörungen äußern.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Typ-2-Diabetes

weiterlesen...

Es kommt hier ein bisschen auf die Sichtweise an.

Aus Sicht von Urologen oder Hausärzten, die Männer mit Erektionsstörungen behandeln, lässt sich festhalten: Recht häufig steckt ein Diabetes dahinter.

Aus Sicht von Männern mit Diabetes lässt sich festhalten: Bei gut eingestelltem Diabetes ist die Gefahr von Erektionsproblemen eher gering.

Anzeigen