Komplikationen bei Diabetes

Welche Maßnahmen sind bei einer Unterzuckerung zu ergreifen? Wie verhalten bei Verletzungen oder anderen Beschwerden als Diabetiker? Bei welchen Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Wie kann es zu einer Hypoglykämie (Unterzuckerung) kommen?

Die Hypoglykämie (Unterzuckerung) ist die häufigste Komplikation der Diabetesbehandlung. Auslöser können eine zu hohe Insulindosis oder (seltener) zu hoch dosierte Diabetestabletten sein. Aber auch wenn Insulin ordnungsgemäß zu den Mahlzeiten gespritzt, dann aber nichts gegessen wird, kann es zu einer Unterzuckerung kommen.

Weiterlesen: Wie kann es zu einer Hypoglykämie (Unterzuckerung) kommen?

   

Wie äußert sich eine Hypoglykämie beim Betroffenen?

Es gibt kein eindeutiges Symptom, woran man eine Hypoglykämie erkennt. Bei jedem Einzelnen können die Beschwerden unterschiedlich stark vertreten sein.

Weiterlesen: Wie äußert sich eine Hypoglykämie beim Betroffenen?

   

Was kann man als Erstmaßnahme gegen eine Unterzuckerung (Hypoglykämie) tun?

Wenn Sie Anzeichen einer Hypoglykämie (siehe dort) bei sich bemerken und kein Arzt in der Nähe ist, können Sie der Unterzuckerung mit ein bis zwei Stück Traubenzucker entgegenwirken. Auch Fruchtsaftgetränke (mit hohem Zuckergehalt) oder Cola sind in diesem Fall geeignet.

Weiterlesen: Was kann man als Erstmaßnahme gegen eine Unterzuckerung (Hypoglykämie) tun?

   

Was sind erste Anzeichen für eine Ketoazidose?

Typische Anzeichen einer beginnenden Ketoazidose sind:

Weiterlesen: Was sind erste Anzeichen für eine Ketoazidose?

   

Wadenkrämpfe, Schmerzen in den Beinen, Brennen in den Füßen: Was hilft am besten?

Hinter solchen Beschwerden kann natürlich alles mögliche stecken, von harmlosen Ursachen wie muskulären Problemen und Magnesiummangel bis hin zu ernsteren Durchblutungsstörungen. Allein deshalb sollten Sie damit in jedem Fall zum Arzt gehen.

Weiterlesen: Wadenkrämpfe, Schmerzen in den Beinen, Brennen in den Füßen: Was hilft am besten?

   

Warum sollte man sich mit Diabetes regelmäßig augenärztlich untersuchen lassen?

Insbesondere bei schlecht eingestelltem Diabetes mellitus kann es über die Zeit zu Augenveränderungen kommen, die im Extremfall bis zur Erblindung führen können.

Weiterlesen: Warum sollte man sich mit Diabetes regelmäßig augenärztlich untersuchen lassen?

   
Anzeigen