Was für Insulinpräparate sind Humalog und Liprolog?

Humalog und Liprolog sind Markenbezeichnungen der Firma Eli Lilly Nederlands von Insulin lispro, einem schnell wirkenden Insulinanalogon. Beide Produkte sind in ihrer Zusammensetzung identisch.

Die Struktur von Insulin lispro unterscheidet sich an zwei Stellen vom Humaninsulin, was Patienten den Vorteil bringt, dass es nach der Applikation ins Unterhautfettgewebe schneller wirken kann als Humaninsulin und so der natürlichen Insulinwirkung ähnlicher ist. Klinische Untersuchungen konnten zeigen, dass das Risiko zu hoher Blutzuckerspiegel nach dem Essen bei der Verwendung von Insulin lispro im Vergleich zu Humaninsulin niedriger ist.

Humalog und Liprolog enthalten neben Insulin lispro auch m-Cresol, Glycerol, Natriumhydrogenphosphat, Zinkoxid und Wasser für Injektionszwecke.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Typ-2-Diabetes

weiterlesen...

Die Präparate eignen sich sowohl zur Anwendung in Insulinspritzen als auch für die Verwendung in Insulinpumpen. Erwachsene und Kinder können sie gleichermaßen anwenden und auch für Schwangere ist das Präparat zur Therapie eines Diabetes mellitus geeignet. Werden Humalog oder Liprolog in Insulinspritzen angewendet, kann die Gabe unmittelbar vor oder nach einer Mahlzeit erfolgen. Bei der Anwendung in einer Insulinpumpe erfolgt eine kontinuierliche Gabe über das Gerät. Der Wirkungseintritt nach der Applikation unter die Haut erfolgt bereits nach 15 Minuten und dauert 2 bis 5 Stunden an.

Geeignete Einstichstellen sind das Fettgewebe an Oberarm, Bauch, Gesäß und Oberschenkel. Patienten sollten die Einstichstellen häufig wechseln, so dass die selbe Einstichstelle nur ungefähr einmal im Monat verwendet wird.

Die Verwendung von Humalog oder Liprolog in Mischspritzen darf nur nach Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen. Die Gabe von Humalog oder Liprolog direkt ins Blut ist möglich, darf aber nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden.

Autorin: Celina Hofmann

Anzeigen