Welche Speise-Öle enthalten die "besten" Fette?

Man unterscheidet bei den Fetten zwischen gesättigten, einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die Faustregel: Um so mehr ungesättigt, um so gesünder.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Typ-2-Diabetes

weiterlesen...

Besonders viel "günstige" Fette, also mehrfach ungesättigte Fettsäuren, enthalten Sonnenblumenöl und Distelöl.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren haben generell einen günstigen Einfluss auf den Fettstoffwechsel (auch auf den Cholesterin-Spiegel). Beim Diabetes kommt positiv hinzu, dass sie den Blutzuckeranstieg nach dem Essen verzögern.

Autor: Ihr Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen