Wozu dienen Diabetiker-Schulungen?

Die Diabetiker-Schulungen haben vor allem den Zweck, den richtigen Umgang mit der Erkrankung zu lernen. So werden hier neben vielen allgemeinen Informationen wertvolle Tipps zur Ernährung und zum Alltagsleben gegeben.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Typ-2-Diabetes

weiterlesen...

Wenn Sie Insulin spritzen müssen, wird in den Schulungen der Umgang mit Insulinspritzen erklärt und gezeigt. Und natürlich noch vieles andere mehr.

Es mag nerven, aber es lohnt sich unbedingt

Uns ist völlig klar, dass kaum einer so richtig Lust auf diese Kurse hat. Die Termine halten einen von irgendetwas anderem ab und dann sitzt man auch noch in einer Gruppe "Kranker" und muss sich damit auseinandersetzen, dass man selbst betroffen ist. Aber das ist Blödsinn.

Tatsache ist: Wer solche Kurse mitmacht, lebt länger. Das klingt brutal, aber so ist es. Mehrere Untersuchungen haben zweifelsfrei nachgewiesen, dass Menschen mit Diabetes, die sich aktiv mit ihrer Stoffwechselerkrankung auseinandersetzen und das Steuerrad selbst in die Hand nehmen, eine deutlich bessere Prognose und Lebenserwartung haben. Und zwar eine, die denjenigen ohne Diabetes entspricht.

Wie bekomme ich heraus, wo Diabetiker-Schulungen angeboten werden?

Wo anerkannte Diabetiker-Schulungen angeboten werden, kann man über örtliche Diabetes-Selbsthilfegruppen erfragen. Aber auch der Hausarzt, Diabetes-Fachpraxen oder Klinik-Schwerpunktabteilungen in Ihrer Nähe sind gute Ansprechpartner.

Autor: Ihr Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen