Depression: Vorbeugung

Kann man einer Depressionen vorbeugen? Welche Dinge oder Verhaltensweisen können schützen? Darum geht es in diesem Kapitel.

Wie kann ich mich vor einer Depression schützen?

Auch eine (erblich bedingte) Veranlagung zur Depression bedeutet nicht, dass diese auch tatsächlich entstehen muss. Zu den wissenschaftlich ermittelten Schutzfaktoren zählen:

Weiterlesen: Wie kann ich mich vor einer Depression schützen?

   

Schützt weniger Schlaf vor Depressionen?

Ja, allerdings nur in therapeutischer Form als gezielter Schlafentzug. Dauerhafter Schlafmangel ist dagegen sowohl als krankheitsbegünstigender Faktor anzusehen als auch als Ausdruck eines depressiven Krankheitsgeschehens, bei dem Schlafstörungen zu den häufigeren Symptomen zählen.

Weiterlesen: Schützt weniger Schlaf vor Depressionen?

   

Was können Omega-3-Fettsäuren gegen Depressionen ausrichten?

Das Fett, das wir täglich mit der Nahrung zu uns nehmen, ist nicht immer von der gleichen Sorte. Es gibt Fette, die uns massiv schaden können und andere Fette, die der Organismus unbedingt braucht. Dazu gehören auch die Omega-3-Fettsäuren.

Weiterlesen: Was können Omega-3-Fettsäuren gegen Depressionen ausrichten?

   

Wie kann man sich vor einer erneuten Depression schützen?

Eine depressive Episode heilt meist vollständig aus. Depressionen haben aber ein hohes Rezidivrisiko, die Betroffenen laufen also Gefahr, von Rückfällen heimgesucht zu werden. Um sich davor zu schützen, ist ein aktiver Aufarbeitungs- und mentaler Stärkungsprozess des Betroffenen von zentraler Bedeutung.

Weiterlesen: Wie kann man sich vor einer erneuten Depression schützen?