Leiden depressive Männer anders?

Depressionen - MännerJa und nein. Zwar treten die Grundbeschwerden der Depression, wie niedergeschlagene Stimmung, Antriebslosigkeit, negative Gedankengänge und Schlafstörungen bei beiden Geschlechtern gleich häufig auf.

Dennoch sind sie bei Männern oft schwerer erkennbar, weil sie im Gegensatz zu Frauen eher körperliche Beschwerden in den Vordergrund stellen und Symptome wie Traurigkeit und Selbstzweifel bewusst verschweigen („maskierte Depression“).

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Depressionen

weiterlesen...

Zu den Besonderheiten, die bei einer „männlich“ ausgeprägten Depression auftreten können, gehören:

  • Reizbarkeit und Verstimmung
  • generelle Unzufriedenheit mit sich selbst und anderen
  • schnelles Aufbrausen und verminderte Selbstbeherrschung
  • Wutausbrüche, Zorn, unbändiger Ärger
  • Neigung zu Schuldzuweisungen und nachtragendem Verhalten
  • geringe Stresstoleranz
  • hohe Risikobereitschaft
  • sozial unangepasstes Verhalten
  • höhere Bereitschaft, eine Straftat zu begehen
  • vermehrter Gebrauch von Suchtmitteln (vor allem Alkohol und Nikotin)
  • erhöhtes Selbstmordrisiko


Autor: Dr. Hubertus Glaser, Juni 2010

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Depression: Symptome und Anzeichen

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).