Wann spricht man von einer Winterdepression?

Es gibt Menschen, bei denen die depressiven Verstimmungen regelmäßig im Herbst und Winter auftreten und im Frühjahr wieder verschwinden. Dieses Erscheinungsbild wird Winterdepression genannt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Depressionen

weiterlesen...

Es handelt sich nicht nur wegen der Jahreszeitenabhängigkeit um eine Sonderform der Depression. Auch die Beschwerden sind bei der Winterdepression unterschiedlich zur "normalen" Depression. Es überwiegen eher Lust- und Antriebslosigkeit, weniger die depressiven Stimmungstiefs.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn, März 2010

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Depressionsformen: Endogene Depression bis Winterdepression

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).