Wann darf man Cymbalta nicht einnehmen?

Obwohl die Liste der möglichen Nebenwirkungen von Cymbalta® vergleichsweise lang ist, gibt es nur wenige komplette Ausschlusskriterien für die Einnahme des Antidepressivums. Zu den sogenannten Gegenanzeigen zählen:

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Depressionen

weiterlesen...

  • Lebererkrankung mit Einschränkung der Leberfunktion
  • schwere Einschränkung der Nierenfunktion
  • gleichzeitige oder höchstens 14 Tage zurückliegende Einnahme von MAO-Hemmern, ebenfalls gegen Depression
  • gleichzeitige Einnahme von Fluvoxamin (gegen Depression), Ciprofloxacin oder Enoxacin (beide gegen Infektionen): sie alle hemmen das Abbau-Enzym CYP1A2, was den Plasmaspiegel von Duloxetin erhöhen würde

Wenn Sie an Bluthochdruck oder einer Herzerkrankung leiden, sollten Sie vor Beginn einer Behandlung mit Cymbalta® mit Ihrem Arzt darüber sprechen. Im unkontrollierten Zustand könnte sonst eventuell eine Blutdruck-Krise ausgelöst werden. Außerdem dürfen Sie Cymbalta® natürlich nicht einnehmen, wenn Sie allergisch auf den Wirkstoff Duloxetin oder einen der anderen Bestandteile des Präparats reagieren.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).