Selektive Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer

Was sind selektive Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer? Wie wirken diese Medikamente gegen Depressionen? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Edronax: Was vertuschte der Pharmakonzern Pfizer?

Dass das Medikament nicht wirkt. Edronax® enthält den Wirkstoff Reboxetin. Das ist ein Antidepressivum, ein Mittel gegen Depressionen. Zumindest soll es das sein, denn de facto richtet Reboxetin nicht mehr gegen depressive Verstimmungen aus als ein Plazebo. Also nicht mehr als ein Stück Traubenzucker.

Weiterlesen: Edronax: Was vertuschte der Pharmakonzern Pfizer?

   

Welche Nebenwirkungen können unter Reboxetin auftreten?

Reboxetin (Edronax®, Solvex®) erhöht im Gehirn den Botenstoff Noradrenalin, in dem es dessen Wiederaufnahme in die Zellspeicher blockiert. Noradrenalin wirkt stimmungsaufhellend und antriebssteigernd, die Grundidee dieser Behandlung macht also Sinn.

Weiterlesen: Welche Nebenwirkungen können unter Reboxetin auftreten?

   

Warum werden die Antidepressiva Edronax und Solvex nicht von der Kasse bezahlt?

Weil sie nicht ausreichend gut wirken. Zu diesem Urteil kommen jedenfalls die US-amerikanische Gesundheitsbehörde und auch das deutsche Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Aufgrund dieses negativen Urteils wurden die gesetzlichen Krankenkassen von der Erstattungspflicht befreit.

Weiterlesen: Warum werden die Antidepressiva Edronax und Solvex nicht von der Kasse bezahlt?